Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 17.12.2017, 19:18


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 22.06.2016, 08:05 
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2009, 14:43
Beiträge: 1041
Weil ich nicht weiß, in welchem Forum ich diese Frage stellen könnte - ich weiß eben nicht ob es ein Belichtungsfehler, ein Fehler beim Entwickeln oder ein Fehler beim verwendeten Material ist - mache ich es hier.
Ich habe mit der Rolleicord einen schwarz-weiß Film verknipst. Der Film war ein Kodak
TMY 400. Entwickelt habe ich den Film in Adox FX39.
Die ersten zwei Bilder waren in Ordnung. Die letzten zwei auch. Und die Bilder in der Mitte - die ansonsten auch noch unterbelichtet waren, aber da bin ich selber schuld - zeigten die Kodak Schrift im Hintergrund. Im Hintegrund des Motivs war ganz sicher keine Kodak Schrift.
Hat jemand eine Vorstellung, wo es herkommen kann?
Ich habe das Papierband vom Film komplett getrennt, als ich den Film in die Spule eingerollt habe. Um den Film in die Spule zu kriegen, habe ich allerdings ziemlich gekämpft. Aber selbst wenn Teile des Negativs nicht richtig in die Rille reingegangen wären und beim entwickeln aneinander geklebt hätten, sollte sowas nicht passieren.
Ich bin ratlos und möchte vor allem nicht, dass sowas wieder passiert.

LG
Federica


Dateianhänge:
Bild mit Kodakschrift.2.jpg
Bild mit Kodakschrift.2.jpg [ 99.85 KiB | 2619-mal betrachtet ]

_________________
# 543
Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 22.06.2016, 08:22 
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 21:03
Beiträge: 376
Wohnort: Waidhofen an der Ybbs
Stimmt die Beschriftung mit dem Schutzpapier überein?
War der Film schon sehr alt?

Du bist nicht die Erste die solches beklagt.
Ich weiß jetzt nicht mehr in welchem Forum ich davon gelesen habe.
Aber anscheinend kann es unter gewissen Bedingungen dazu kommen, daß sich die Beschriftung des Schutzpapiers auf den Film überträgt. Bei dem damald betroffenen Film handelte es sich um einen alten Foma - da bin ich mir aber nicht ganz sicher.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 22.06.2016, 09:49 
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2009, 14:43
Beiträge: 1041
Danke.
Ich habe schon das Papier weggeschmissen. Ansonsten würde ich kontrollieren, wie alt der Film war. (Steht ein Datum überhaupt drauf, auf allen Filmpackungen?)
KOmisch ist, dass die Schrift nicht bei allen Bildern erscheint. Aber vielleicht muss ich mir die Bilder genauer anschauen. Die anderen hatten einen helleren Hintergrund. Vielleicht ist die Kodak-Schrift genau so drauf, aber es fällt nicht so auf.
Ist es auf jeden Fall ausgeschlossen, dass es ein Entwicklungsfehler meinerseits sein könnte?

_________________
# 543


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 22.06.2016, 11:55 
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2009, 14:43
Beiträge: 1041
Ich sehe gerade.
Es ist doch so, dass auf jedem Bild aus diesem Film die Kodak-Schrift zu sehen ist


Dateianhänge:
Esslingen. Unter der  Brücke.jpg
Esslingen. Unter der Brücke.jpg [ 176.53 KiB | 2603-mal betrachtet ]

_________________
# 543
Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 22.06.2016, 13:42 
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 21:03
Beiträge: 376
Wohnort: Waidhofen an der Ybbs
Normalerweise steht auf der Verpackung das "Ablaufdatum"

Hab jetzt nur eine Ektarschachtel + Flme bei der Hand.
Auf dem Schachtelboden & auf der Plastikeinzelverpackung der Flme steht eine 4+3 -stellige Chargennummer und das Ablaufdatum.

War das der erste Film mit der Rolleicord?

War es das Erstemal mit diesem Film?
Aus dieser Verpackung / Charge?
.................
Soviel ich mich an die Forenbeiträge erinnern kann lag es an einer bestimmten Charge bzw altem Filmmaterial.

Einen Entwicklungsfehler traue ich mir definitiv auszuschließen, weil man/du ja den Film nicht mit dem Schutzpaier entwickelst. Und auch da ist fraglich, ob sich die Rückseitenbeschriftung überträgt.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 22.06.2016, 14:44 
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2009, 14:43
Beiträge: 1041
Was bedeutet "Charge"?

_________________
# 543


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 22.06.2016, 14:59 
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 21:03
Beiträge: 376
Wohnort: Waidhofen an der Ybbs
[quote="Federica"]Was bedeutet "Charge"?[/quote]
Das ist eine Produktionseinheit.

Also immer wenn eine neue Rolle Film eingespannt wird, oder eine frische Emulsion abgerührt wird.

So haben früher die Profis speziell beim Kauf von Diafilmen darauf geachtet, daß alle Packerl von derselben Chargewaren. Es besteht die Möglichkeit, daß sich die Chargen in der Farbwiedergebung unterscheiden.

Ebenso kann es sein, daß beim Schutzpapier mal bei einer Charge was schief gegangen ist.
Theoretisch/Praktisch kann man anhand der Chargennummer der Flmpackung feststellen, welche Charge Filmträger, Emulsion Rückpapier und sonstwas verwendet wurde.

Such mal nach "schutzpapier abdruck auf film" oder ähnlich, da findesr Leidensgenossen.

http://www.fotocommunity.de/forum/analo ... 0---363830

http://www.fotocommunity.de/forum/analo ... v---361026


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 23.06.2016, 06:22 
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2013, 17:48
Beiträge: 440
Wohnort: überall
Federica, es liegt nicht an dir.

http://www.johnsexton.com/newsletter05- ... l#anchor04

"Betroffen sind folgende Filme und Emulsionsnummern:
Kodak T-Max 400 120:
Emulsion 0148 004 bis 0152

Kodak T-Max 100 120:
Emulsion 0961 bis 0981

Kodak Tri-X 120:
Emulsion 0871 bis 0931"

_________________
janalog auf fb


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 23.06.2016, 07:11 
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 21:03
Beiträge: 376
Wohnort: Waidhofen an der Ybbs
Na also, Entwicklungsfehler ausgeschlossen.

Filme aufheben, werden in 10 - 20 Jahren als Sondercharge mit "Kodakeffekt" teuer gehandelt. :mrgreen:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 23.06.2016, 08:14 
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2009, 14:43
Beiträge: 1041
dillo hat geschrieben:
Federica, es liegt nicht an dir.

http://www.johnsexton.com/newsletter05- ... l#anchor04

"Betroffen sind folgende Filme und Emulsionsnummern:
Kodak T-Max 400 120:
Emulsion 0148 004 bis 0152

Kodak T-Max 100 120:
Emulsion 0961 bis 0981

Kodak Tri-X 120:
Emulsion 0871 bis 0931"



Das ist also die Erklärung.
Ich werde mir diese Daten aufschreiben und beim nächsten Filmkauf achte ich darauf.
Jedenfalls vielen Dank an Euch beide.
Federica

_________________
# 543


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 27.06.2016, 11:11 

Registriert: 16.03.2006, 21:55
Beiträge: 1051
Wohnort: Guntramsdorf / Österreich
Ich habe den Fehler auch bei 2 Filmen auf fast jedem Bild. Dann habe ich für den Urlaub neue Filme bestellt, und alle neuen Packungen sind von den betroffenen Chargen. Grrr.

_________________
Nummer 71


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 27.06.2016, 12:56 
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2009, 14:43
Beiträge: 1041
@Robert:
Oh je... Verlange doch das Geld zurück, wenn es nicht zu lange zurückliegt.

_________________
# 543


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 03.07.2016, 17:57 

Registriert: 03.02.2014, 17:06
Beiträge: 44
Wer von Euch sich schon einmal mit Lomographie beschäftigt hat, weiss vielleicht, dass die Lomo-Freaks ganz verrückt sind nach solchen "Pannen", ausserdem noch nach Farbfehlern, Lichteinstreuungen durch undichte Gehäuse und ähnliche Unberechenbarkeiten.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 04.07.2016, 19:36 
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2015, 23:50
Beiträge: 82
Wohnort: unterfranken
Volkmar hat geschrieben:
Wer von Euch sich schon einmal mit Lomographie beschäftigt hat, weiss vielleicht, dass die Lomo-Freaks ganz verrückt sind nach solchen "Pannen", ausserdem noch nach Farbfehlern, Lichteinstreuungen durch undichte Gehäuse und ähnliche Unberechenbarkeiten.

... und mit bissle glück dir die filme für mindestens so viel abkaufen würden, wie sie neu kosten ... :wink:

_________________
#700


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kodak-Schrift im HIntergrund
BeitragVerfasst: 04.07.2016, 23:27 

Registriert: 03.07.2016, 17:50
Beiträge: 1
Es scheinen auch andere Firmen davon betroffen zu sein:
http://aphog.de/forum/index.php/Thread/ ... post360769
Es gibt nicht mehr viele Hersteller von Schutzpapier für Rollfilme. Wenn dann einer die Produktion umstellt und damit etwas verschlimmbessert, sind gleich mehrere oder alle Filmproduzenten betroffen. Wirkt sich aus wie die Gleichteile-Strategie bei den Autos: Bei Rückrufen ist gleich die ganze Palette und nicht nur ein Modell betroffen.

Herbert


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de