Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 19.08.2017, 11:27


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Im Schnellverfahren,Fortsetzung
BeitragVerfasst: 07.10.2007, 23:14 
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006, 00:45
Beiträge: 615
Wohnort: Braunschweig
Nachdem ich weiß, daß ich auch mit meiner Sinar mitmachen kann habe ich heute in 5 Minuten
ein Stück schwarze Pappe ausgeschnitten, ein Loch mit einer Nadel reingepiekt,geschätzte 0,3mm, und siehe da, auf der Mattscheibe erschien ein ziemlich scharfes Bild der Außenwelt.Wenn ich die Bildweite vergrößere,
vergrößert sich auch der Bildausschnitt wie bei einem Telezoom. Unglaublich.
Um Lochduchmesser und Kameraauszug mache ich mir keine Gedanken weil ich mit dem Gossen Beli auf der Mattscheibe messen kann.(8 sek. ) Jetzt muß ich nur noch Kassetten laden wieder üben, dann gibt´s bald ein paar Bilder aus meinem Küchenfenster zu sehen genau wie bei Hern Niepce


und hier das Ergebnis
http://www.vfdkv.de/pics/mid.A92ADC263B ... 7A2F8F.jpg

So, nun weiß ich daß es funktioniert.Ich stelle aber(nachdenklich) fest,daß mich das Verfahren nicht weiter
interessiert. Bin ich ein Pinholebanause? Jedenfalls bin ich jetzt(nach 20 Jahren Pause) im Fachkamerarausch und versuche,messerscharfe "Auf dem Tisch"-aufnahmen zumachen,aber mit Objektiv.8)
Gruß
Laborator

_________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
________________________________________


Zuletzt geändert von laborator am 30.11.2007, 05:24, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.10.2007, 23:23 
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2006, 23:48
Beiträge: 674
Wohnort: Leipzig
dann solltest du aber eine mit Asphalt beschichtete Kupferplatte laden... dann kommt's hin ;)

_________________
#238
Die Wahrheit ist nicht Pixel;
Die Wahrheit ist Korn !


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2007, 13:11 
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006, 00:45
Beiträge: 615
Wohnort: Braunschweig
Sigrid hat geschrieben:
dann solltest du aber eine mit Asphalt beschichtete Kupferplatte laden... dann kommt's hin ;)


die Ähnlichkeit der Perspektive reicht an Übereinstimmung.Außerdem ist der Hinterhof 4000 qum Rasen mit Bäumen und nicht so ein depressiver Hof wie bei jenem Asphaltbelichter

_________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
________________________________________


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2007, 17:30 
Benutzeravatar

Registriert: 03.04.2006, 13:12
Beiträge: 472
Wohnort: woanders
sigrid hat geschrieben:
dann solltest du aber eine mit Asphalt beschichtete Kupferplatte laden... dann kommt's hin


angesichts der Unempfindlichkeit von Asphaltschichten würde ich aber doch eher vermuten, dass Nipce eine Camera lucida verwendete...
Ich habe schon erste Versuche mit seinem Asphaltverfahren gemacht (allerdings mit Terpentin): Ich habe ein "Photogramm" von einem stück Pappe auf eine mit Asphalt beschichtete CD gemacht.

_________________
#246


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.10.2007, 22:26 
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006, 00:45
Beiträge: 615
Wohnort: Braunschweig
Andre Milchewski hat geschrieben:
sigrid hat geschrieben:
dann solltest du aber eine mit Asphalt beschichtete Kupferplatte laden... dann kommt's hin


angesichts der Unempfindlichkeit von Asphaltschichten würde ich aber doch eher vermuten, dass Nipce eine Camera lucida verwendete...

Ich habe schon erste Versuche mit seinem Asphaltverfahren gemacht (allerdings mit Terpentin): Ich habe ein "Photogramm" von einem stück Pappe auf eine mit Asphalt beschichtete CD gemacht.


Die Experimentierlust in diesem Forum ist beeindruckend
camera lucida?
Ich bin schon froh wenn ich mit einem Okulum perforatum an meiner Camera obscura ein imago lucida auf normalem Film hinkriege. (neun Jahre Latein hinterlassen Spuren)

_________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
________________________________________


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.10.2007, 14:52 
Benutzeravatar

Registriert: 03.04.2006, 13:12
Beiträge: 472
Wohnort: woanders
laborator hat geschrieben:
Ich bin schon froh wenn ich mit einem Okulum perforatum an meiner Camera obscura ein imago lucida auf normalem Film hinkriege. (neun Jahre Latein hinterlassen Spuren)


ooooha. :shock:

_________________
#246


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de