Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 28.06.2017, 10:55


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kiev 88 Wiese-Umbau Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 28.06.2009, 14:02 
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2008, 16:58
Beiträge: 135
Wohnort: Rankweil, Österreich
Als ich mir Ende lezten Jahres eine Kiev 88 kaufen wollte hat mir diese Forum hier geholfen eine Entscheidung dafür zu treffen. Ich möchte nun meine Erfahrungen hier zusammen fassen, um anderen evtl. Ihre Entscheidung für oder gegen eine Kiev 88 zu erleichtern.
Bei meiner handelt es sich um eine Kiev88 CM die bei Foto Wiese in Hamburg mit einem Tuchverschluss nachgerüstet wurde. Als Filmmagazine habe ich die NT Magazine, sowie ein altes Magazin, und ein Polaroid Rückteil. Als Objektivanschluss kommt ein P6 Bajonet zum Einsatz. Dadurch steht ein guter Pool an Objektiven zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung. Meine hat eine Rolleimattscheibe, die wirklich sehr hell ist. Der TTL Prismensucher ermöglicht mir mit meinen sehr schlechten Augen ein einfaches scharfstellen, wie es im KB Bereich für mich undenkbar ist. Nach einer einfachen Nachjustierung des Belichtungsmessers arbeitet dieser sehr gut.
Die NT Magazine sind lichtdicht, das Polaroidrückteil auch. Lediglich das alte Magazin scheint nicht mit der 88 CM zusammen zu funktionieren. Bei einem der neuen Magazine habe ich die Dichtung des Schiebers geschrottet. Leider sind die Dichtungen der NT Magazine nicht mehr identisch mit den Hasselblad Dichtungen, so dass ich jetzt erstmal schauen muss, wo ich Dichtungen für die NT Magazine her bekomme.
Die Zeiten laufen einwandfrei, die Objektive (Wolna 2,8/80mm u MIR 3,5/45mm) sind die Abbildungsleistung gut, das Wolna könnte bei offener Blende etwas schärfer sein. Horrorgeschichten über Lichteinfall, nicht funktionierenden Filmtransport, mangelnde Kontraste, schlechte Abbildungseigenschaften der Objektive etc kann ich für den Wiese-Umbau nicht bestätigen.
Es gibt allerdings auch ein paar kleine Nachteile, die man vor dem Kauf berücksichtigen sollte. Ohne Spiegelvorauslösung (hat meine leider nicht) ist es schon mit 1/125sec und Normalobjektiv schwierig nicht zu verwackeln. Auch eine Reisestativ hilft da nicht viel weiter. Der Ausschlag des Spiegels ist als brutal zu bezeichnen. Dies sollte man vor dem Kauf bedenken. Wer im Studio mit Blitz arbeitet wird dies Problem weniger haben. Aber auch hier gilt, die Blitzsynchronisationszeit liegt bei 1/30sec, was relativ langsam ist. Für "available light" Jünger ist sie daher nicht wirklich zu empfehlen. Das Verwackeln gleiche ich mit schnelleren Filmen aus. Ein generelles Problem bei Mittelformat-System-Kameras ist das Gewicht. Wer schonmal im Sommer 3 Stunden mit 2kg in der Hand rumgelaufen ist weiß was ich meine. Trotz der kleinen Nachteile bin ich sehr zufrieden mit der Kamera, und möchte sie nicht mehr hergeben. Einzig eine Spiegelvorauslösung möchte ich mir noch nachrüsten lassen.

Grüße,

Sven

_________________
Gefangene Nilpferde singen von der Freiheit, wilde Nilpferde fliegen!


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ]  Moderator: fabricio

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de