Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 18.10.2018, 19:56


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gossen Lunalite justieren?
BeitragVerfasst: 24.09.2008, 15:08 

Registriert: 25.05.2008, 10:01
Beiträge: 53
Wohnort: Mainz
Hiho,

hatte vor einiger Zeit einen defekten Gossen Lunalite bekommen. JETZT habe ich es endlich geschafft ihn zu reparieren 8)
JEDOCH: Durch meine Bastelei habe ich leider zumindest einen der 3 Potis verstellt - er dürfte also dejustiert sein. Weiß jemand zufällig, wie ich bei der Justage vorgehen muss bzw welcher Poti für was zuständig ist?

Gruß

Marco


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 12:29 

Registriert: 25.05.2008, 10:01
Beiträge: 53
Wohnort: Mainz
Push:

Ich muss nochmal nerven....vielleicht hat ja genau der eine Wissende hier mein Topic übersehen :roll:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 13:07 
Gossen hat im Normalfall einen sehr netten Kundendienst:

Lina-Ammon-Str. 22
D-90471 Nürnberg
Phone +49 (0)911 8602-181
Fax +49 (0)911 8602-142
mailto:info@gossen-photo.de


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 15:57 

Registriert: 25.05.2008, 10:01
Beiträge: 53
Wohnort: Mainz
Danke dir. Ich hab ihnen mal eine Mail geschrieben...mal sehn wie die Antwort aussieht :-)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 16:03 
bitte hier posten... :!:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 16:06 

Registriert: 25.05.2008, 10:01
Beiträge: 53
Wohnort: Mainz
Wenn ich verwertbare Infos von denen bekomm kommen die 100% hier rein...


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 17:12 

Registriert: 05.12.2006, 15:48
Beiträge: 2549
Wohnort: nahe wien
hallo

ich bin ja kein profi auf dem gebiet aber

versuch mal dein glück auch mit einer" lunasix - justierungs" suche.

ich hatte da mal nen thread wo genau die dinge beschrieben waren die du da hast.
was ich noch weis ist das er dazu aber einen funktionierneden beli benötigte und das einstellen ziemlich fummelig war weil duch das öffnen irgendwo licht ins gehäuse auf die messzelle fiel.

gruss

thomas

_________________
seit ewigkeiten anfänger - aber schön langsam wird´s was
canonist aber oft auf abwegen
"pcyco" vfdkv 259


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 17:19 

Registriert: 25.05.2008, 10:01
Beiträge: 53
Wohnort: Mainz
meinst du das hier?
http://gbchcf.free.fr/lunasix3.htm

leider ist der Lunasix und der Lunalite KOMPLETT anderst aufgebaut und eine Übertragung das dort zu lesenden nicht möglich...leider


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 17:25 

Registriert: 05.12.2006, 15:48
Beiträge: 2549
Wohnort: nahe wien
hallo

nein war in deutsch.

solltest du es morgen noch brauchen versuch ich es zu finden, ich muss jetzt leider weg

gruss

thomas

_________________
seit ewigkeiten anfänger - aber schön langsam wird´s was
canonist aber oft auf abwegen
"pcyco" vfdkv 259


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.09.2008, 17:50 

Registriert: 25.05.2008, 10:01
Beiträge: 53
Wohnort: Mainz
Ich gehe stark davon aus, dass ichs morgen noch brauch :-) Wäre also echt super wenn du mal kurz suchen könntest


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2008, 21:45 

Registriert: 25.05.2008, 10:01
Beiträge: 53
Wohnort: Mainz
So, Antwort von Gossen erhalten...ich zitieren hier mal nur den Interessanten Satz:

Sie sollten auch beachten, dass Sie nach dem "Eingriff" das Gerät neu kalibrieren müssen. Hierfür haben Sie keinerlei Vorrichtung.

Also bin ich auch wieterhin für jeden dienlichen Hinweis dankbar :-)

Gruß


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2008, 23:35 
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2007, 10:44
Beiträge: 151
Marco hat geschrieben:
So, Antwort von Gossen erhalten...ich zitieren hier mal nur den Interessanten Satz:

Sie sollten auch beachten, dass Sie nach dem "Eingriff" das Gerät neu kalibrieren müssen. Hierfür haben Sie keinerlei Vorrichtung.

Also bin ich auch wieterhin für jeden dienlichen Hinweis dankbar :-)

Gruß


Naja.. im Zweifel erst mal testen, in wie fern das Ding jetzt überhaupt falsch geht d.h. Referenzmessung (zur Not mittels Kamera mit eingebautem Beli) bei identischen Lichtverhältnissen.

Falls die Potis in "offener" Bauform ausgeführt sind (man sieht die Kohleschicht und den Schleifkontakt) kann man u.U. mittels einer starken Lupe die (langjährige..) Ruheposition d.h. den Punkt des Werksabgleichs sehen. Bei gekapselter Bauform funktioniert das verständlicherweise allerdings nicht.

Wenn Du sicher bist, lediglich ein Poti verdreht zu haben, lohnt sich der Versuch eines Abgleichs an Hand einer Referenzmessung (s.o.) allemal. Dazu bei Tageslicht eine möglichst große homogen graue Fläche mit einem anderen, möglichst präzisen Beli anmessen (eine Kamera mit eingebautem Beli tut's wie gesagt auch..) und bei Abweichung durch verstellen des einen Poti versuchen, die Abweichung des Lunalite zu korrigieren.

Die Chancen stehen recht gut, dass es dann damit getan ist - und der Lunalite auch unter allen anderen Aufnahmesituationen wieder hinreichend präzise arbeitet.

Ein Versuch wär's meiner Ansicht nach zumindest wert. Zumal: Verstellt isser ja derzeit ohnehin, so dass auch nicht allzuviel dabei schiefgehen kann.

Gruß,
Werner


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.10.2008, 10:23 

Registriert: 25.05.2008, 10:01
Beiträge: 53
Wohnort: Mainz
Also die Potis sind offen...den ursprünglichen Punkt zu finden war mit bei allen 3 nicht möglich, jedoch hat wohl der Techniker bei der letzten Kalibrierung auf der RÜckseite der Platine kleine Striche angebracht, die die Position der Verstellnut wiedergeben.
Bei 2 von 3 Potis war das der Fall und nach Einstellung auf die Position stimmt die Werte erstaunlich gut mit meinem anderen Beli überein. Beim 3. Poti war allerdings ein Kreis rumgemalt und die Verstellung brachte auch zumindest für mich keine Effekt...Ich denke ich lass das Teil vorläufig mal so und falls ich doch noch etwas in die Hände bekommen soll wird er halt kurz nochmal aufgeschraubt...


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de