Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 22.07.2018, 22:41


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: lockere Sucherscheibe bei Petri Racer
BeitragVerfasst: 14.03.2008, 13:28 
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2007, 18:41
Beiträge: 41
Hallo liebe Analogiker,

gerade hab ich eine Petri Racer bekommen, die imho erstaunlich gut in Schuss ist (gemessen am Spottpreis). Nur eine Sache müsste gerichtet werden, und deswegen bitte ich Euch um Rat:

Der Sucherrahmen wird scheinbar gemeinsam mit dem RF-Spot eingespiegelt. Diese "Spiegelscheibe" (oder wie auch immer es heißt) schlackert lose im Gehäuse herum, wodurch auch die Sucheranzeige lustige Sachen macht; meistens steht sie schief...

Durch Abnehmen des Blitzschuhs konnte ich das Schlackerteil schon lokalisieren, ich habe es hier mal markiert.

Bild

Jetzt meine Fragen:
kann ich die Scheibe einfach mit einem Klecks Kleber durch diese obere Öffnung fixieren? Reicht das aus? Und welcher Kleber eignet sich?

Weil es mir irgendwie wiederstrebt, Kleber in die Kamera zu kippen, würde ich lieber die Gehäusekappe abnehmen, um zumindest mal schlau zu kucken. Ich habe auch schon die entsprechenden Schrauben gelöst; die Kappe lässt sich etwas anheben und wird dann scheinbar von der Rückspulkurbel blockiert. Von dieser habe ich auch schon die Schraube gelöst, sie lässt sich aber leider trotzdem nicht abheben. Deshalb
- gibt es einen "Kniff", wie man die Rückspulkurbel löst?
- falls ich die Kappe irgendwann abheben kann, erwarten mich irgendwelche Überraschungen in Form von losen Teilen oder angelöteten Kabeln?
- Nutzt es mir überhaupt, die Kappe abzuheben?

und schließlich
habe ich eigentlich eine Chance, das Teil zu fixieren, oder soll ichs gleich bleiben lassen!? (Wie Ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, habe ich von der Materie keine Ahnung...)

Puuh, ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt; danke fürs Zuhören bis hierhin und im Voraus vielen Dank für Eure Mühe

Tom

_________________
#370
Fachmann für Objektivdeckelinnenseitenfotografie

digital fotografieren ist wie elektrisch grillen.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Reparatur Petri Racer
BeitragVerfasst: 14.03.2008, 19:01 

Registriert: 18.04.2007, 16:26
Beiträge: 26
Wohnort: 73479
Hallo Tom,
von der Petri habe ich zwar keine Ahnung, aber ich kann Dir empfehlen, auf Reparaturseiten von ähnlichen Kameras zu gucken. Ich habe beispielsweise mal eine Yashica electro auseinandergenommen (Hinweise auf http://www.erikfiss.com/foto/cams/index.html ). Zu Deinen Fragen: Angelötete Kabel könnten vorkommen, wenn die Petri eine externe Anschlussbuchse für ein Blitzgerät oder einen hot shoe hat. Die Rückspulkurbel lässt sich vielleicht lösen, wenn Du die Rückklappe öffnest, die Kurbelgabel innen festhälst und dann oben an der Kurbel drehst. Aber Du siehst, das ist nur eine Möglichkeit. Sei vorsichtig und brich nichts ab! Ich finde nur, dass es schade wäre, die Kamera nicht benutzen zu können, wenn man nicht versucht hat, sie zu reparieren.
Viel Erfolg
Uli


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de