Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 17.10.2017, 02:14


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Prints oder Negative einscannen? Welche Auflösung?
BeitragVerfasst: 09.04.2014, 06:48 
Benutzeravatar

Registriert: 09.12.2013, 16:02
Beiträge: 25
Wohnort: Passau
Moin,

hab mir grade einen Epson V700 zugelegt und wollte mal fragen ob ich besser Prints oder Negative (4x5inch) einscanne?
Welche Auflösung nehme ich? Ist 300 dpi für Negative ausreichend?
Monochrom bietet Glaseinsätze (http://www.monochrom.com/Glaseinsatz-4x5-fuer-Epson-Scanner-V700,-V750,-4870,-4990.htm?websale8=mono-c&pi=33884) für den V700 an. Sollte man sich die zulegen (wg. Planlage durchhängende Negative)?

Fragen über Fragen, ich weiss, aber ich hoffe ihr kennt euch da besser aus als ich. :)

_________________
http://schwarzweiss-fotografie.net/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prints oder Negative einscannen? Welche Auflösung?
BeitragVerfasst: 05.12.2014, 01:11 

Registriert: 09.08.2006, 20:43
Beiträge: 767
Der Epson ist gut, bis du mal mit einem Imacon einscannst...

Ich würde wohl Papierabzüge einscannen. Oftmals finde ich das schöner,
wobei ich keine Erfahrung mit Kontaktabzügen habe.

Ansonsten. Beim Negativ einscannen die Auflösung nehmen, bei der du das Korn siehst.
Beim Imacon (x1) scannt 35mm bis 6300 dpi und geht bei Mittelformat negativen dann runter auf 300 dpi. Laut google macht der 4x5 Scans mit 2000 dpi.

300 DPI dürften zu wenig sein.Ich würde mal schauen wie lange ~2400 dpi dauert.
Höher würde ich wohl nicht gehen.
Ansonsten.
Vielleicht hier mal lesen:
http://www.filmscanner.info/EpsonPerfec ... Photo.html

Wie gesagt. Ohne Imacon würde ich ein Papierabzug vorziehen. Einfach eine Graukarte mit in den Scanner legen und dann einscannen. Dann Weißabgleich machen, ausschneiden.

Hängt immer natürlich davon ab, obs fürs Web sein soll, groß ausdrucken oder oder oder.

Mit 2400 dpi dürftest du nichts falsch machen. Aber es gibt ja noch genügend andere Einstellungen.

_________________
#173


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prints oder Negative einscannen? Welche Auflösung?
BeitragVerfasst: 06.12.2014, 20:09 

Registriert: 26.02.2008, 19:54
Beiträge: 38
butjatha hat geschrieben:
Der Epson ist gut, bis du mal mit einem Imacon einscannst...

Ich würde wohl Papierabzüge einscannen. Oftmals finde ich das schöner,
wobei ich keine Erfahrung mit Kontaktabzügen habe.

Ansonsten. Beim Negativ einscannen die Auflösung nehmen, bei der du das Korn siehst.
Beim Imacon (x1) scannt 35mm bis 6300 dpi und geht bei Mittelformat negativen dann runter auf 300 dpi. Laut google macht der 4x5 Scans mit 2000 dpi.

300 DPI dürften zu wenig sein.Ich würde mal schauen wie lange ~2400 dpi dauert.
Höher würde ich wohl nicht gehen.
Ansonsten.
Vielleicht hier mal lesen:
http://www.filmscanner.info/EpsonPerfec ... Photo.html

Wie gesagt. Ohne Imacon würde ich ein Papierabzug vorziehen. Einfach eine Graukarte mit in den Scanner legen und dann einscannen. Dann Weißabgleich machen, ausschneiden.

Hängt immer natürlich davon ab, obs fürs Web sein soll, groß ausdrucken oder oder oder.

Mit 2400 dpi dürftest du nichts falsch machen. Aber es gibt ja noch genügend andere Einstellungen.


Einspruch Euer Ehren.
Der Papierabzug ist ja bereits verlustbehaftet, im Sinne der besten Qualität immer das Original scannen, also die Negative.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Prints oder Negative einscannen? Welche Auflösung?
BeitragVerfasst: 08.12.2014, 21:43 
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2012, 14:44
Beiträge: 210
Wohnort: im Hintertaunus
Hm. Wofür soll das Ergebnis sein? Digitale Prints? Webtauglichkeit? Fotobuch? Danach richtet sich das - so pi mal Auge. Digitale Ausbelichtungen von ca. A4-Grösse in ordentlicher (also vorzeigbarer) Qualität verlangen sowas um die 3000 Pixel mindeste Kantenlänge. Fürs Web gehts auch kleiner. So mache ich das:

Kleinbild/ Dia: 2400dpi
MF von 6x6 bis 6x9 (6x4,5 langt für meine Zwecke gerade noch so): 1200dpi
Polas und kleine Abzüge: 600dpi
Abzüge ab A5-Grösse: 300dpi

GF-Negative von 4x5" würde ich probehalber mal mit 600dpi scannen und dann mal gucken, wie es mit Auflösung und Schärfe aussieht. Ich mags immer ganz gern, wenn ich in den Originalscans gerade noch das Filmkorn erkennen kann. Bei 600dpi kanns schonmal matschig werden (je nach Film).

Fürs Web flecke ich die Negativscans aus, passe Kontrast und Gradation an, wenn nötig, schärfe ganz leicht nach und skaliere dann auf die benötigte/ praktikable Kantenlänge runter.

Ob du Glaseinsätze brauchst, weisst du, wenn du die ersten Newton-Ringe findest. :D

_________________
"Ein fallender Baum macht mehr Lärm als ein wachsender Wald."


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de