Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 17.10.2017, 06:11


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 30.05.2010, 21:47 
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009, 01:28
Beiträge: 134
Wohnort: Wien
Alfa-Werner hat geschrieben:
Was ist denn das für ein Treiber? Normalerweise steckt der Treiber in der Pola-Software. Diese muß also zuerst installiert werden, dann Rechner runterfahren. Jetzt erst den Scanner einschalten und den Rechner neu starten. Windows sollte jetzt eigentlich die bekannte Routine bei Erkennung neuer Hardware starten. Ggf muß der Ort der Pola-Software (und damit auch den Treibers) noch angegeben werden.
Als erstes würde ich jetzt jedoch mal den vom TE erwähnten Treiber installieren!!!

Gruß, Alfa-Werner

Ich hab eh die polacolor V5.0 (wie in der PN besprochen) installiert.
Es kommt aber nach fehlerfreier Installation und Neustart die Meldung
"Die DLL für die Polaroid SCSI-Unterstützung (plAspi oder PLSti) fehlt oder ist nicht registriert"
Vuescan macht den PC gleich ganz tot, auch bei ausgeschaltetem Scanner.
Daher verdächtige ich die Karte oder die Aspi. Ich werde das mal prüfen, indem ich die Karte ausbaue. Kann ich die Karte irgendwie prüfen? (ich hab sonst keine scsi-geräte)
Der treiber ist auch die polacolor-SW, aber eine neuere Version, bei der bei Installation eine Fehlermeldung kommt.
Wer ist denn der TE?
freundliche Grüße
Dietmar

_________________
"Ich gehe meilenweit für einen Umweg"
#507


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 31.05.2010, 20:13 

Registriert: 26.02.2008, 19:54
Beiträge: 38
Guten Abend!
Mit TE ist der Thread-Ersteller gemeint.
Ich habe gerade voll Entsetzen gesehen, daß in meinem letzten Beitrag ein Riesenfehler steckt:
es muß natürlich heißen, den erwähnten Treiber deinstallieren!
Sagt ASPI-Check denn, daß der ASPI-Layer korrekt installiert ist?
Das VueScan abstürzt, irritiert mich doch sehr. VueScan kann sogar einen Treiber für den Scanner bereitstellen, was auch normalerweise bei der Installation von VueScan angeboten wird.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 03.06.2010, 22:25 
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009, 01:28
Beiträge: 134
Wohnort: Wien
So, jetzt läuft er. Und das sehr ordentlich! Ein erster Vergleich mit dem Nikon Coolscan V fällt sehr positiv aus, im Detail ist er sogar ein wenig besser als der Nikon, dafür scheint mir der Scan des Polaroid etwas "dünner" (aber das ist wohl mit EBV zu korrigieren...)
Allerdings ist der sprintscan ganz schön laut, gibt alle möglichen Geräusche von sich, Rasseln, klappern, Brummen... ist das normal? Er war ja in einem nicht sonderlich schönen Zustand, aber solang er scannt...
Der Negativhalter ist etwas fummelig, auch das Einlegen desselben, mechanisch wirkt der Nikon schon präziser.
und das Tempo - naja, schneller ist der Nikon schon, aber auch nicht viel.
Aber wenn ich die 4 Dias im Halter stapelscannen kann, ist das wieder eingeholt. Ich bin jedenfalls froh, dass er geht.
Die Probleme die ich hatte, machte übrigens mein PC mit XP Home SP3, auf einem XP-Prof geht alles klaglos. Seltsam nur, dass die scsi-karte vorher mit dem alten Nikon Coolscan III lief, (allerdings auch nach ziemlich viel Scherereien...)
Grüße,
Dietmar

_________________
"Ich gehe meilenweit für einen Umweg"
#507


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 30.06.2010, 16:04 
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 00:49
Beiträge: 647
Wohnort: Berlin
der Coolscan V ist ja auch ne Dekade moderner... oder?

schön das er jetzt läuft, sonst wäre meine frage gewesen was für ne Karte du verwendest.
ich hab soviel müll mit scsi-Karten erlebt, ich nehm nur noch adaptec 2940...
vielleicht war's so ne zum scanner mitgelieferte? die haben oft eingeschränkten Funktionsumfang...

zeig doch mal was gescanntes?

_________________
Grusz, Helge
5.6/400, 4.5/300, 3.5/200, 3.2/135, 2.8/100, 1.8/85, 1.2/57, 1.4/50, 1.8/40, 2/35, 1.8/28, 3.5/28, 2.8/24, 3.5/35-70, 3.5/70-150, 4/80-200, 3.5/55

Konica FT-1 (8), FC-1, T3N, T2


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 00:05 
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2009, 01:28
Beiträge: 134
Wohnort: Wien
Leider ist die anfängliche Euphorie schnell gedämpft worden...
Nach den Schwierigkeiten das Gerät zum Laufen zu bringen lief es kurzzeitig ganz gut, auf einmal auch auf meinem eigenen Rechner (mit 2940 Karte) - wie schon ein paar Posts weiter oben erwähnt mit allerlei seltsamen Begleitgeräuschen, aber mit guten Ergebnissen. Inzwischen hab ich das Problem, das der Filmhalter zwar eingezogen wird, aber dann immer öfter, inzwischen jedes mal, nach dem Vorschauscan der richtige Scan nicht geht, weil laut Fehlermeldung kein Film eingelegt ist. Außerdem hab ich in Diascans eine grobe Farbverfälschung und einen deutlichen Streifen, der sich in SW-Negativscans bisher nicht - korrigiere - in einem eben gemachten Testscan auch, aber diemal vertikal statt hiorizontal - bemerkbar gemacht hat, auch nicht durch einen Helligkeitsunterschied. Beispiele zu diesen Fehlern hab ich keine, weil ja nur vorschaugescannt wird...
Fällt wem von den Spintscannern unter euch was dazu ein? Gibt´s einen Trick oder bin ich einem ebay-gauner aufgesessen? Es gibt halt viele Faktoren in der ganzen Kette, die verantwortlich sein können - vom scsi-problem angefangen bis zu fehlerhafter Hardware....
jedenfalls bin ich froh, meinen nikon scanner noch nicht verkauft zu haben 8)
LG Dietmar

_________________
"Ich gehe meilenweit für einen Umweg"
#507


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 07.07.2010, 12:45 
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 00:49
Beiträge: 647
Wohnort: Berlin
Hi
hast du das Gerät denn mal geöffnet und bist den Geräuschen auf die Spur gekommen?
Da Microtek der Hersteller ist würd ich da mal nachfragen.... Streifen/Farbverschiebungen kannte ich nur vom Vorgänger, das passierte wenn die Lampe starb. Ich benutze meinen nun nicht täglich, aber wenn dann funzt er klaglos und auch ohne grässliche Geräusche. Auch mit SCSI habe ich keine Probleme. Karte, aspilayer, Kartentreiber, SCSI-4 Soft... alles liess sich unter XP-Pro installieren, obwohl für NT4 ausgewiesen.

_________________
Grusz, Helge
5.6/400, 4.5/300, 3.5/200, 3.2/135, 2.8/100, 1.8/85, 1.2/57, 1.4/50, 1.8/40, 2/35, 1.8/28, 3.5/28, 2.8/24, 3.5/35-70, 3.5/70-150, 4/80-200, 3.5/55

Konica FT-1 (8), FC-1, T3N, T2


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 08.08.2010, 18:31 
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 00:49
Beiträge: 647
Wohnort: Berlin
sooo..
nach ner Neuinstallation meiner Gurke (immer noch XP... Win7 muss noch warten) funktioniert das Ding mit Vuescan sogar mim Batschmodus wie ne Biene. Einzig die Schietschibetür hält aus irgendwelchen gründen nicht fest zu und verursachte immer meldung Tür wäre Offe. Ein Zahnstocher hat das erstmal behoben... dem komm ich aber auch noch auf die Spur :)

4 scans in 2000dpi in 3 Minuten.

_________________
Grusz, Helge
5.6/400, 4.5/300, 3.5/200, 3.2/135, 2.8/100, 1.8/85, 1.2/57, 1.4/50, 1.8/40, 2/35, 1.8/28, 3.5/28, 2.8/24, 3.5/35-70, 3.5/70-150, 4/80-200, 3.5/55

Konica FT-1 (8), FC-1, T3N, T2


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 09.08.2010, 16:26 
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 00:49
Beiträge: 647
Wohnort: Berlin
Schiebetür Problem (labbrig gewordene Feder-streifen...) gelöst

Vuescan braucht Admin-Rechte (äusserst kontraproduktiv wenn man ein funktionierendes Sicherheitskonzept möchte) - nur mit Rechten merkt es sich Einstellungen wie Speicherpfade etc... aber langsam komm ich ran an flüssiges Arbeiten. Fliessbandscannen von Gerahmtem... mit 2 Haltern


Zur Geräuschkulisse: jedenfalls leiser als mein Scanjet 7400.
Nur dieses schöne Heulen... ab und zu klickert der AF... sonst nix aussergewöhnliches an Sounds.

Erster Schaden: von meinem alten originalen Rahmen-Halter (Materialermüdung) brach die erste Feder ab... erst schockiert, wollt schon Neuen ordern... da kam mir der Gedanke: reparieren :)
Erst überlegt wie man das Mistding wieder dran bekommt, Kuststoff analysieren, PVC oder so... schweißen, kleben?
Egal... 8mm oder besser 10mm Moosgummi Streifen mittig in den Rahmen geklebt, hält genauso gut wie die Feder.

_________________
Grusz, Helge
5.6/400, 4.5/300, 3.5/200, 3.2/135, 2.8/100, 1.8/85, 1.2/57, 1.4/50, 1.8/40, 2/35, 1.8/28, 3.5/28, 2.8/24, 3.5/35-70, 3.5/70-150, 4/80-200, 3.5/55

Konica FT-1 (8), FC-1, T3N, T2


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 10.08.2010, 20:32 
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 00:49
Beiträge: 647
Wohnort: Berlin
Beispielscans

4000 dpi gescannt, auf 1200 Breite reduziert, bisserl Bea.

Bild Bild Bild Bild

Bild

_________________
Grusz, Helge
5.6/400, 4.5/300, 3.5/200, 3.2/135, 2.8/100, 1.8/85, 1.2/57, 1.4/50, 1.8/40, 2/35, 1.8/28, 3.5/28, 2.8/24, 3.5/35-70, 3.5/70-150, 4/80-200, 3.5/55

Konica FT-1 (8), FC-1, T3N, T2


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 10.08.2010, 21:00 
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2006, 01:08
Beiträge: 1431
Wohnort: Düren
Das sieht doch schonmal garnicht sooo schlecht aus! Dem Staub noch an die Gurgel gehen und die Sachen sind schon printreif.

_________________
Gruß Jörg
http://www.joerg-bergs.de
http://www.meinfilmlab.de


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 10.08.2010, 22:13 
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 00:49
Beiträge: 647
Wohnort: Berlin
ah das sind alte drecksche GEPE Glasrahmen... die müsst ich alle zerllegen, putzen und neu rahmen...

_________________
Grusz, Helge
5.6/400, 4.5/300, 3.5/200, 3.2/135, 2.8/100, 1.8/85, 1.2/57, 1.4/50, 1.8/40, 2/35, 1.8/28, 3.5/28, 2.8/24, 3.5/35-70, 3.5/70-150, 4/80-200, 3.5/55

Konica FT-1 (8), FC-1, T3N, T2


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 06.03.2011, 19:39 
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 00:49
Beiträge: 647
Wohnort: Berlin
meine ersten Negativ-Film-Erfahrungen... bereits recht positiv wie ich finde.

Bild Bild Bild Bild

_________________
Grusz, Helge
5.6/400, 4.5/300, 3.5/200, 3.2/135, 2.8/100, 1.8/85, 1.2/57, 1.4/50, 1.8/40, 2/35, 1.8/28, 3.5/28, 2.8/24, 3.5/35-70, 3.5/70-150, 4/80-200, 3.5/55

Konica FT-1 (8), FC-1, T3N, T2


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 06.03.2011, 20:00 

Registriert: 26.02.2008, 19:54
Beiträge: 38
Konicaphil hat geschrieben:
meine ersten Negativ-Film-Erfahrungen... bereits recht positiv wie ich finde.

Bild Bild Bild Bild


Sehen in der Tat gut aus. Welche Scan-Software wurde denn benutzt?

Gruß, Werner


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 06.03.2011, 20:25 
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2007, 00:49
Beiträge: 647
Wohnort: Berlin
Vuescan 7.6.3.6
Film: abgelaufener Fujifilm 100 aus dem Kühlschrank.
Ich hab nur die Tonwerte einwenig zusammengeschoben... sonst "ooc"

was mich total nervt ist der Staub... ich muss noch ne Methode finden die Streifen zu entstauben, sie dann berührungslos in den Streifenhalter zu bugsieren was fast unmöglich ist bei vormals gerollten Filmen und dann Staub vermeiden denn der Streifen ist dann für 6x 3min im Streifenhalter waagrecht...

Nebenbei ist's der Testfilm aus der F2 :) alles mit Nikkor-S 1:1.4/50.

_________________
Grusz, Helge
5.6/400, 4.5/300, 3.5/200, 3.2/135, 2.8/100, 1.8/85, 1.2/57, 1.4/50, 1.8/40, 2/35, 1.8/28, 3.5/28, 2.8/24, 3.5/35-70, 3.5/70-150, 4/80-200, 3.5/55

Konica FT-1 (8), FC-1, T3N, T2


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polaroid Sprintscan 4000
BeitragVerfasst: 07.03.2011, 19:54 

Registriert: 26.02.2008, 19:54
Beiträge: 38
Konicaphil hat geschrieben:
Vuescan 7.6.3.6
Film: abgelaufener Fujifilm 100 aus dem Kühlschrank.
Ich hab nur die Tonwerte einwenig zusammengeschoben... sonst "ooc"

was mich total nervt ist der Staub... ich muss noch ne Methode finden die Streifen zu entstauben, sie dann berührungslos in den Streifenhalter zu bugsieren was fast unmöglich ist bei vormals gerollten Filmen und dann Staub vermeiden denn der Streifen ist dann für 6x 3min im Streifenhalter waagrecht...

Nebenbei ist's der Testfilm aus der F2 :) alles mit Nikkor-S 1:1.4/50.


Welche Arbeitsweise (oder Neudeutsch Workflow) wendest Du denn an ?


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de