Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 23:59


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 19:36 
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2017, 17:52
Beiträge: 46
Hallo

Kann mir jemand von euch evtl. Hilfestellung für die Behebung meiner Probleme in der Dunkelkammer geben?

Das Thema wird wahrscheinlich sehr umfangreich zum tippen.

Daher mal ein unkonventioneller Vorschlag...wer wäre bereit das über eine Videokonferenz zu besprechen?
Ich printe mir seit Monaten einen Wolf. Aber das was rauskommt würde ich in die Richtung Billigknipse einordnen und nicht als Summicron-c 40 / Summarit 50 mit einer M7 einordnen.

Man müsste mal die gesamt Duka besonders Vergrösserer besprechen bzw einen Blick darauf werfen, was eben über Videokonferenz ziemlich einfach wäre.

Also, freiwillige vor. Wäre mal eine coole Aktion.

Vielen Dank schon mal

Elmar

_________________
Buy Film - not Megapixels

#730


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 20:07 

Registriert: 09.08.2006, 20:43
Beiträge: 767
so viel kann man doch gar nicht falsch machen in der dunkelkammer...?

_________________
#173


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 20:35 
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2017, 17:52
Beiträge: 46
Tja.... keine Ahnung.

Ich habe mir das alles selber beigebracht. Meine Dunkelkammer / gerät / verfahren hat noch nie ein alter Hase begutachtet.

Den Vergrösserer Durst AC707 habe ich umgebaut (Lampe defekt). Dieses Newton Glas habe ich raus, denn es macht meine Bilder unschärfer, warum auch immer...

Ich sag mal so. Ich kann jetzt noch weitere 2 Jahre rumprobieren, oder endlich mal jemanden fragen was ich falsch mache.

_________________
Buy Film - not Megapixels

#730


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 10.07.2017, 20:39 
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2017, 17:52
Beiträge: 46
Aktuelles Problem:

Meine SW-Bilder poppen / knallen nicht ;-(
Wenn ich einen T-Max Vollgas mit Grade 5 (Durst Magenta 170) belichte, habe ich immer noch mitteltöne :-( beim Tri-X wäre da nur noch Schwarz und weiß. Ganz zu schweigen vom Foma ;-)
Besonders da ich den T-Max 100 statt 5 3/4 Minuten ganze 8 Minuten gekocht habe.

Irgendwie bekomme ich auch keine Brillianz rein. Egal ob ich Split-Grade oder "normal" vorgehe. Da hilft mir auch mein f-Stop-Timer nix :-(

Kurz: ich mache irgend was falsch und merke es nicht. Da muss was im Ablauf faul sein.

Ach ja, ich bekomme Color-Vergrößerungen besser hin als SW :-( ...verkehrte Welt ???

_________________
Buy Film - not Megapixels

#730


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 14:52 

Registriert: 09.08.2006, 20:43
Beiträge: 767
Vergrößerer umgebaut?
- Tell us more...

-Das Anti-Newton-Glas hilft bei dem einen oder anderen gegen Newton-Ringe - vor allem bei Großvergrößerungen können diese Newtonringe echt störend sein.
https://de.wikipedia.org/wiki/Newtonsche_Ringe

- Hast du Gradiationswandelpapier? oder vll einfach eins mit fester Gradation. Da hilft dann auch kein Filter.

- ...

_________________
#173


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 15:31 
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2017, 17:52
Beiträge: 46
Durst AC 707 mit Standard 100Watt Halogenbirne.
Entwicklungszeit bei 22x18cm f5.6 < 8 Sekunden => für Splitgrade (Abwedeln / Einbrennen) zu kurz.
Daher: 50 Watt Halogenlampe. Jetzt 22x18 std bei 16 bis 40 Sekunden. Passt also.

Selbstverständlich Multigrade ;-)

Ach ja. Die F(ehler)I(n)A(llen)T(eilen) Zeitschaltuhr des Durst habe ich durch einen anständigen F-Stoptimer ersetzt.

_________________
Buy Film - not Megapixels

#730


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 15:43 
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2017, 17:52
Beiträge: 46
Bin heute aber glaube ich ein großes Stück weiter gekommen.

Werde mein Vorgehen ändern:

1. Teststreifen erstellen (Gradation 3)
2. "richtige" Belichtung für Bildmittelpunkt (wichtigster Bereich des Motives) wählen, für das der lokale Kontrast genau passt, ohne Berücksichtigung des Restlichen Bildes!!!
3. Abzug aus Einstellungen aus 2 erstellen
4. zu hellen / zu dunklen Abzug erstellen (1 Blende)
5. Abzüge "sinnvoll" zerschnipseln.
6. Komination aus hellen / Dunklen Schnipseln zu gesamten Bild zusammenstellen / variieren. Dabei steht die Führung des Auges im Vordergrung.
7. entsprechenden Kombination mit Erkenntnisse aus 6 printen

Muss das noch probieren, aber es klingt so simple, dass ich fast glaube, dass es funktionieren wird.

...hoffe ich habe jetzt kein TopSecret Geheimnis verraten ;-)

_________________
Buy Film - not Megapixels

#730


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 19:13 
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2017, 17:52
Beiträge: 46
So, ganz schön ruhig geworden.... ;-)

Thema kann geschlossen werden. Mir ist nun klar, wie ich einen FinePrint hinbekomme. Eigentlich ganz einfach, wenn man weiß wie. Konnte es digital nachvollziehen.
Daraus ergibt sich dann auch der Workflow in der Duka.

Schöne Grüße

Elmar

_________________
Buy Film - not Megapixels

#730


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 21:25 

Registriert: 09.08.2006, 20:43
Beiträge: 767
naja,

es gibt so viele verschiedene Vorstellungen, wie ein Abzug aussehen soll,
und betrachten hundert Leute den gleiche Print, gibt es sicherlich genauso viele Ansichten, in wie weit der Print gut ist ("its a fine print") oder nicht und was da überhaupt zu sehen ist.

gut auf jedenfalls, das du weiter gekommen bist.

Viel Erfolg dir!

_________________
#173


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo liegt mein Problem beim Vergrössern?
BeitragVerfasst: 12.07.2017, 21:40 
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2017, 17:52
Beiträge: 46
Da hast du recht....
Meine Aussage bezog sich aber auf Kenner.

Die Trollinger-Fraktion meinte ich nicht ;-)

_________________
Buy Film - not Megapixels

#730


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de