Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 19.10.2017, 00:10


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Entwicklung in 4-Spiralen-Tank vs. 1-Spiralen-Tank
BeitragVerfasst: 14.01.2016, 10:19 

Registriert: 01.12.2015, 16:49
Beiträge: 187
Ja, Rotation ist sicher ein guter Tip, ich rotiere ausschliesslich.
Dort dann aber gleich mal 10% knapper entwickeln als normal!
Und bezüglich der Mindestmenge doppelt genau hinschauen, aufgrund der geringen Füllmenge...

""Wie schon einmal angedeutet, habe ich jetzt diese Probleme nicht mehr, weil ich das analoge Lager...verlassen habe. ""

Ich sehe hier keine Probleme, lediglich eine minimale Herausforderung, welche sich aber systematisch einkreisen lässt und schon nach wenigen Tests zum gewünschten und gleichbleibendem Ergebnis führt.

Nach jahrelangem Stöbern in diversesten Foren und oftgehörten Aussagen in Richtung "solche Probleme gibt es digital nicht, da ist alles einfacher" kann ich, besonders wenn ich mir die quantitativ dominierenden, vergurkten Bildbesprechungs-Scans ansehe, bestenfalls feststellen, dass es im digitalen Bereich eine systematische Problemfindung gar nicht zu geben scheint.
Das zeigen mir schon allein die 100 unterschiedlichen Empfehlungen pro thread für den besten Weg zum allerbesten Scan ( für den übrigens auch erst mal ordentlich entwickelt werden sollte)..

Mein Leben hat sich vereinfacht, als ich beschloss, dem zeitgeistigen Irrsinn nicht weiter zu folgen.
Einzig die permanenten, subtilen bis aggressiven Digitalpredigten sind mir noch ein Dorn im Auge.

VG,
Ritchie


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entwicklung in 4-Spiralen-Tank vs. 1-Spiralen-Tank
BeitragVerfasst: 14.01.2016, 11:22 
Benutzeravatar

Registriert: 22.10.2006, 12:06
Beiträge: 86
Wohnort: Rankweil
@Ritchie: "ich rotiere ausschließlich" -- wie ? per Hand oder mechanisch ?

_________________
-- schau doch mal bei mir vorbei: http://hanskohler.jimdo.com


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entwicklung in 4-Spiralen-Tank vs. 1-Spiralen-Tank
BeitragVerfasst: 14.01.2016, 11:48 
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2010, 16:11
Beiträge: 245
Wohnort: Neutoggenburg, Oberhelfenschwil
Ritchie hat geschrieben:

.... gibt es digital nicht, da ist alles einfacher" kann ich, besonders wenn ich mir die quantitativ dominierenden, vergurkten Bildbesprechungs-Scans ansehe, bestenfalls feststellen, dass es im digitalen Bereich eine systematische Problemfindung gar nicht zu geben scheint.
Das zeigen mir schon allein die 100 unterschiedlichen Empfehlungen pro thread für den besten Weg zum allerbesten Scan ( für den übrigens auch erst mal ordentlich entwickelt werden sollte)..

Mein Leben hat sich vereinfacht, als ich beschloss, dem zeitgeistigen Irrsinn nicht weiter zu folgen.
Einzig die permanenten, subtilen bis aggressiven Digitalpredigten sind mir noch ein Dorn im Auge.

VG,
Ritchie


Nur das Ergebnis zählt, erreicht durch bewusstes Fotografieren und Gestalten. Das hat absolut nichts mit a oder d zu tun. Bitte keine Diskussion über dieses unselige Thema. Ich habs nur erwähnt,weil ich aktuell nichts mehr zum Thema Filmentwicklung beitragen kann, was allerdings nicht heissen soll, dass ich meine Vorräte an Filmen nicht doch noch selber aufbrauche.

_________________
Alles was wir sind, ist die Folge dessen, was wir gedacht haben

Gruss aus dem Neutoggenburg
Hanspeter #137


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entwicklung in 4-Spiralen-Tank vs. 1-Spiralen-Tank
BeitragVerfasst: 14.01.2016, 12:13 

Registriert: 01.12.2015, 16:49
Beiträge: 187
""wie ? per Hand oder mechanisch ?""

Weder noch - elektrisch :-)
Klaus, ich bin da sicher kein richtiger Masstab für Dich; ich hab hier eine alte, nicht eben kleine Entwicklungsmaschine stehen, wo ich mit 2 Rohren, die grösser als die grossen Jobos sind, mal locker gute 20 grosse Planfilme, oder 16 Rollfilme, oder auch 4 meiner 30x40cm Negative zugleich entwickeln könnte.

Deine Dose kannst Du aber ( kontinuierlich!) über den Tisch rollen, wenn sie dicht ist, oder Du schraubst ein paar Rollen an ein Brett und legst dort die Jobo drauf.
Komfortabler wären die Jobo Maschinchen, solltest Du gänzlich auf Rotation umstellen wollen.

Nicht jeder Entwickler/Film ist aber für Rotation geeignet, das solltest Du im Vorfeld bedenken.
Angesprochen wurde schon eine mögliche Verschlechterung der Kantenschärfe.
Ausserdem wird das Ergebnis durch die stärkere Agitation sicher etwas steiler ausfallen, was man dann, wie bereits erwähnt, zu kompensieren versucht ( knappere Zeit).
Theoretisch also könnte Dein Aufbau, nur eben rotiert statt gekippt, schon annähernd erfolgversprechend sein, was die Dichten anbelangt...

Über den Komfort - Befüllen, starten, machen lassen, fertiges Produkt entnehmen - brauchen wir nicht diskutieren, ebensowenig über die Gleichmässigkeit und Konsistenz der Ergebnisse.
Chemieverbrauch kann ebenfalls ein positiver Aspekt sein.

Ob das Rotieren für Dich Sinn macht, musst Du selbst entscheiden.
Immerhin bist Du bei Kipp ja schon recht dicht an Deinem Ziel, vielleicht verfolgst Du erst mal diesen Ansatz bis zur Zufriedenheit.
Das gäbe dann eine gute Basis und Vergleichsmöglichkeit/Referenz für weitere Verfahren.
Beim Hinundherspringen ist auch schnell mal verzettelt...

VG,
Ritchie


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entwicklung in 4-Spiralen-Tank vs. 1-Spiralen-Tank
BeitragVerfasst: 14.01.2016, 12:22 

Registriert: 01.12.2015, 16:49
Beiträge: 187
HGA hat geschrieben:
Bitte keine Diskussion über dieses unselige Thema.


Meinerseits bestimmt nicht; ich weiss was ich tue und warum ich das tue, und lass die anderen einfach machen, solange ich mir nicht anhören muss, dass dass, was ich tue, nix taugt..
Aber bitte auch nicht das ständige Implizieren von Wertungen wie besser/schlechter,einfacher/problematischer.
Ich glaub, ich werde da mit zunehmendem Alter immer empfindlicher :-)

VG,
Ritchie


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Entwicklung in 4-Spiralen-Tank vs. 1-Spiralen-Tank
BeitragVerfasst: 14.01.2016, 13:27 
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2010, 16:11
Beiträge: 245
Wohnort: Neutoggenburg, Oberhelfenschwil
Ritchie hat geschrieben:
HGA hat geschrieben:
Bitte keine Diskussion über dieses unselige Thema.


Meinerseits bestimmt nicht; ich weiss was ich tue und warum ich das tue, und lass die anderen einfach machen, solange ich mir nicht anhören muss, dass dass, was ich tue, nix taugt..
Aber bitte auch nicht das ständige Implizieren von Wertungen wie besser/schlechter,einfacher/problematischer.
Ich glaub, ich werde da mit zunehmendem Alter immer empfindlicher :-)

VG,
Ritchie

...eben...

_________________
Alles was wir sind, ist die Folge dessen, was wir gedacht haben

Gruss aus dem Neutoggenburg
Hanspeter #137


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de