Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 21.11.2017, 08:22


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 22.01.2012, 12:02 
@Zonengabi

wir beide sind gerade dabei in einer Beli-Vendetta rein zukullern.

Am Anfang wurde nach dem Preis eines Beli gefragt. Ich habe meinen Sixon 2 vorgestellt. Und der reicht für normale Lichtverhältnisse. Und für 10,- ein echt guter Preis für so ein zuverlässiges DIng.
Was willst du mehr. Für Aussenaufnahmen reicht er vollkommen. Es kann jeder mit den Tipp machen was er will.

Du bist schlauer als ich, ich gebe es zu.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 22.01.2012, 12:38 
Wolkenkratzer hat geschrieben:
@Zonengabi

wir beide sind gerade dabei in einer Beli-Vendetta rein zukullern.

Am Anfang wurde nach dem Preis eines Beli gefragt. Ich habe meinen Sixon 2 vorgestellt. Und der reicht für normale Lichtverhältnisse. Und für 10,- ein echt guter Preis für so ein zuverlässiges DIng.
Was willst du mehr. Für Aussenaufnahmen reicht er vollkommen. Es kann jeder mit den Tipp machen was er will.

Du bist schlauer als ich, ich gebe es zu.


Nanana. Jetzt mal nicht die Tatsachen verdrehen. Den hier zitierten Tip hatte ich NICHT kommentiert, aber das weißt Du selbst.
Der Behauptung, ein Sixon könne alles, was ein Profisix kann und dies bei handlicheren Maßen muß jedoch widersprochen werden, weil es mal wieder reine Dampfplauderei ist.
Darüber täuschen auch keine lakonischen Schlußkommentare hinweg.

BTW: Noch kleiner und leichter als mit einem Sixon wird es, so man mit ner F TLR von Franke&Heidecke knipst. Da brauchts gar keinen Handbeli, weil die Lichtmessung bereits on board ist :-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 22.01.2012, 14:24 
Der Profisix ist in einer anderen Kategorie einzuordenen als so ein einfaches Gerät. So und nun erklär mal hier welche Vorzüge der Profisix gegenüber einen Normal-Uralt-Beli in den Händen eines Hobby-Fotografen den hat.

Der erweiterte Messbereich auf -4 LW kann nicht so schnell jeder, das wissen wir jetzt, und weiter.....

Bis du eine Anwort gefunden hast stecke ich meine Flexaret in die Tasche, zusammen mit einem HP5 und den Sixon2 und den Spotmaster und gehe fotografieren auch wenn das Licht scheiße ist.

Du frustierst mich. :?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 22.01.2012, 14:47 
Wolkenkratzer hat geschrieben:
Der Profisix ist in einer anderen Kategorie einzuordenen als so ein einfaches Gerät. So und nun erklär mal hier welche Vorzüge der Profisix gegenüber einen Normal-Uralt-Beli in den Händen eines Hobby-Fotografen den hat.

Der erweiterte Messbereich auf -4 LW kann nicht so schnell jeder, das wissen wir jetzt, und weiter.....

Bis du eine Anwort gefunden hast stecke ich meine Flexaret in die Tasche, zusammen mit einem HP5 und den Sixon2 und den Spotmaster und gehe fotografieren auch wenn das Licht scheiße ist.

Du frustierst mich. :?


Hm. Jetzt bleib doch einfach mal beim Thema und versuch Dich nicht aus der Schlinge zu ziehen.
ICH habe nie behauptet, dass man das eine mit dem anderen Gerät vergleichen kann. Ich habe NUR REAGIERT, als Du genau DAS gemacht hast, was Du mir jetzt unterstellen willst. Es wurde nach einem zusätzlichen Batteriebetriebenen Beli für Messungen bei wenig Licht gefragt. Ich habe ein hierfür geeignetes Modell in die Runde geworfen. Mehr nicht. ICH habe nicht angefangen, lapidare Vergleiche zu ziehen, die auf beiden Beinen hinken.

Und nun gehe ICH ganz ohne Beli und Kamera dahin:
http://www.willy-brandt-haus.de/cms/bei ... 55/111900/

Du frustrierst mich übrigens nicht. Im Gegenteil. Amüsement pur. :P


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 22.01.2012, 17:39 
.


Zuletzt geändert von Wolkenkratzer am 12.02.2012, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 01:26 
Neee, ich hab aber das letzte Wort, ätschibätsch :P Simmer hier im Kindergarten?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 09.02.2012, 13:26 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 10:21
Beiträge: 2556
Wohnort: Frankfurt
Bitte Diskussionsniveau von Ostberliner Kodderschanuze in Richtung allgemein übliche Gepflogenheiten anheben.

_________________
#12.
Ambassadeur de l'association des objecteurs de la photographie numérique en Suisse im Frankfurter Exil.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 09.02.2012, 13:58 
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 22:32
Beiträge: 252
Wohnort: gww
Grundsätzlich überall wo Gossen draufsteht kann nicht allzuviel falsch sein!
Von einem Selenbeli - auch wenn er funktioniert - würde ich einmal Abstand nehmen, da nicht wirklich gewährleistet ist ob das angezeigte auch tatsächlich stimmt.
In Wirklichkeit muß man wohl davon ausgehen, dass die Kameraausrüstung einen Marktpreis hat und wohl auch die Belichtungsmesser.
Wenn es rustikal sein darf kann man übrigens auch mit einem Handy App messen, ansonsten würde ich raten einen elektronischen Beli zum angemessenen Preis zu erstehen. (z.B. digiflash)
lg

_________________
kompliziert:Mentale Imagination besitzt die Abilität durch Kontinentaldrift kausierte Gesteinsformationen in ihrer lokalen Position zu transferieren.
einfach:»Der Glaube kann Berge versetzen«


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 09.02.2012, 22:25 
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2006, 21:34
Beiträge: 561
Wohnort: Berlin
Die Kodderschnauze hat ja wo eindeutich der Westberliner, wa eh! (bitte Ironiededektor anschalten)

_________________
#247

http://www.flickr.com/photos/30419686@N05/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 09.02.2012, 22:48 
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 22:32
Beiträge: 252
Wohnort: gww
Was ist bitte eine "Kodderschnauze"??
Halt, so phantasielos bin ich nicht, ich kann es mir durchaus vorstellen, aber ich würde es gerne aus einem berufenen Mund übersetzt bekommen, danke!
lg

_________________
kompliziert:Mentale Imagination besitzt die Abilität durch Kontinentaldrift kausierte Gesteinsformationen in ihrer lokalen Position zu transferieren.
einfach:»Der Glaube kann Berge versetzen«


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 10.02.2012, 19:44 
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 00:26
Beiträge: 501
Wohnort: Dresden
sissdem hat geschrieben:
Von einem Selenbeli - auch wenn er funktioniert - würde ich einmal Abstand nehmen, da nicht wirklich gewährleistet ist ob das angezeigte auch tatsächlich stimmt.
In Wirklichkeit muß man wohl davon ausgehen, dass die Kameraausrüstung einen Marktpreis hat und wohl auch die Belichtungsmesser.
Wenn es rustikal sein darf kann man übrigens auch mit einem Handy App messen, ansonsten würde ich raten einen elektronischen Beli zum angemessenen Preis zu erstehen. (z.B. digiflash)
lg

um die ganze Sache in diesem Sinne mal wieder aufs Thema zurückzuschieben: :wink:
bisher habe ich immer, sofern die eingesetzte Kamera keine eingebauten Belis/Automatiken aufwies, nach Bauchgefühl belichtet und bin damit immer recht gut gefahren. Um in so einem Fall jedoch eine zweite Überprüfung der "erfühlten" Zeiten zu haben, soll eben erst einmal der Selen-Beli dienen und wird dafür vollkommen reichen, da meine Ansprüche in der Hinsicht eher moderat sind 8)
sollte es mich doch irgendwann einmal reizen, exakter und professioneller zu arbeiten, werde ich schon nach einem guten elektr. Teil Ausschau halten - natürlich dann als armes Studilein auch nur wenn es mir für entsprechend schmalen Taler zuläuft :wink:

_________________
maik m.
...................................
nô 44
fotografie des bildes wegen, nicht technik oder perfektion
http://room-no44.blogspot.com


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 10.02.2012, 22:57 
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 22:32
Beiträge: 252
Wohnort: gww
Hallo Maik!
Ich persönlich, nachdem ich schon länger auf der Welt bin, habe das Glück auf verschiedenste Beli die sich so im Lauf der Zeit angesammelt haben zugreifen zu können, halte das Thema genauste Belichtung für sehr stark überbewertet. Bei Verwendung von FP4 bzw HP 5 brauche ich überhaupt keinen Beli da kommt langjähriger Umgang mit dem Material voll zum Tragen und liege ich trotzdem einmal daneben kann ich das in der Duka problemlos ausgleichen. Anders ist die Sache natürlich für mich persönlich bei Diafilmen, hat man sich auf einen Film endlich eingeschossen, stirbt dieser meistens wieder weg, sprich er wird vom Hersteller eingestampft. Das ist ein Problem, dass sich auch mit Hamsterkäufen nur sehr schwer lösen läßt - das ist bloß eine zeitliche Verlagerung. Also für mich bei Dia , brauche ich einen Beli. Anders bei Farbfilmen, ich muß ehrlichkeitshalber zugeben, dass ich das Fotografieren damit fast völlig eingestellt habe und da nur mehr die DSLR zum Einsatz kommt, die 3 Farbfilme die ich noch im Jahr verschieße da bin ich mir beim Fotografieren zu 99,9% (es gibt nichts auf der Welt mit 100%!!) sicher richtig zu liegen. Die Ausschußquote ist also sehr gering. Für Experimente z.B. ist ein genauer Beli schon wichtig um gegebenenfalls die Sache wiederholbar zu machen.
lg

_________________
kompliziert:Mentale Imagination besitzt die Abilität durch Kontinentaldrift kausierte Gesteinsformationen in ihrer lokalen Position zu transferieren.
einfach:»Der Glaube kann Berge versetzen«


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 12.02.2012, 22:34 
sissdem hat geschrieben:
Hallo Maik!
Bei Verwendung von FP4 bzw HP 5 brauche ich überhaupt keinen Beli da kommt langjähriger Umgang mit dem Material voll zum Tragen und liege ich trotzdem einmal daneben kann ich das in der Duka problemlos ausgleichen.


Naja, das kommt aber dann auch ganz auf den Aufnahmekontrast und Deine Entwicklung an. Wo nix is, holst Du auch in der Duka nix raus. Problemlos schon 2x nicht.
Man stelle sich ein 6(oder mehr) Blendenstufen umfassendes Motiv vor (soll ja nicht selten vorkommen), in dem ein sonnenbeschienenes Gesicht die hellste Stelle darstellt. Da hast Du NULL Spielraum Richtung Überbelichtung (auch nicht bei FP4/HP5). Da wirds selbst bei exakter (Durchschnitts-)Belichtung brenzlich, so Du keine Kalkgesichter haben möchtest.
Wenn natürlich nur offene Landschaften bei leicht bedecktem Himmel abfotografiert werden, kann man auf exakte Belichtungsmessung sicher verzichten.
Ungeachtet dessen gibt es ja vielleicht auch Leute, die wirklich genau schätzen können. ICH kann es leider nicht, aber darum ging es ja auch nicht.

PS: Bezüglich des Niveaus: Da in dem Fred hierzu ja nicht mehr gepostet werden kann, möchte ich einfach an dieser Stelle dazu bemerken, daß Wolkenkratzer und ich uns bereits vor einiger Zeit per PN verständigt und, wie ich glaube, geeinigt haben.
Was das Überprüfen von Forenten angeht, kann ich nur hoffen, daß hier nicht der Fehler gemacht wird, Jan zu sperren. Er mag ne spitze Feder schwingen, aber er weiß, wovon er schreibt, was ich bei nicht wenigen Anderen doch eher anzweifeln würde.

PPS: Betreffs Schnauze: Ich bin gar kein echter Berliner. Wer mehr über meine Herkunft wissen möchte, schaue ins Labor Forum :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 12.02.2012, 23:24 
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2009, 22:32
Beiträge: 252
Wohnort: gww
@Gabi
komischerweise gelingt mir das wie gesagt bei FP 4 und HP5 ganz gut wenn ich keinen Beli dabei habe, warum kann ich auch nicht genau sagen, aber bis jetzt habe ich das eben als Erfahrungsquote verbucht.
Aber es ist schon so, dass ich nicht allzu oft gezwungen werde zu schätzen, denn mein digiflash od ähnliches ist schon dabei.

_________________
kompliziert:Mentale Imagination besitzt die Abilität durch Kontinentaldrift kausierte Gesteinsformationen in ihrer lokalen Position zu transferieren.
einfach:»Der Glaube kann Berge versetzen«


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 13.02.2012, 00:05 
Das sei Dir ja auch unbenommen. Ich finde es ja auch bewundernswert, wenn man das kann. Ich wollte ja damit nur sagen, daß es bei hohen Kontrasten dann aber doch eher Glückssache ist.
Und bei niedrigen Kontrasten wäre Dein geschätzt belichtetes Negativ sicher auch dann brauchbar, wenn es kein HP5, sondern ein TMY2 wäre. 8)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de