Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 11:30


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 15.01.2012, 20:31 
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 00:26
Beiträge: 501
Wohnort: Dresden
was würdet ihr noch maximal für so ein Teil (z.B Werralux o.ä.) hinlegen?

:shock:

_________________
maik m.
...................................
nô 44
fotografie des bildes wegen, nicht technik oder perfektion
http://room-no44.blogspot.com


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 15.01.2012, 20:34 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2011, 17:47
Beiträge: 148
Wohnort: Osnabrücker Landkreis
1 Euro plus Versand. Der Lunasix F z.B. aber schon 50 Euro wert.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 15.01.2012, 20:50 
Lunalite habe ich kürzlich für knapp über 25€ incl Versand bekommen.
Einen Lunasix 3 (mit frischen Queckies drin) habe ich für denselben Preis abgegeben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 16.01.2012, 18:37 

Registriert: 13.11.2008, 17:00
Beiträge: 35
Wenn es dir nicht auf einen prestigeträchtigen Namen ankommt (was man ja bei Erwähnung des Werralux unterstellen darf), dann schau mal bei iBäh rein und suche nach foto-krueger. Der hat offensichtlich die gesamten Restbestände des "Weimarlux" aufgekauft und bietet reichlich davon an. Einstieg so ab 12,- € plus Versand.
Der Weimarlux arbeitet mit CDS-Zelle und braucht eine Batterie, muß aber keine Quecki sein, wegen Brückenschaltung. Funktional ist er dem Lunasix 3 nachempfunden, natürlich nicht ganz so wertig verarbeitet. Was die Meßbereiche angeht, ist er identisch, d.h. Meßbereich zwischen 1/4000 sec und 8 Stunden, 9 - 45 DIN bzw. 6 - 25.000 ASA.
Ich besitze beide und kann bei vergleichenden Messungen keine gravierenden (d.h. > +/- 1/2 Blende) feststellen.
Wäre vllt. eine Überlegung wert.
Gruß,
Michael


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 21.01.2012, 11:13 
Ich habe mir den Gossen Sixon 2 gekauft. Ein kleines Teil, Messbereich von LW3 bis LW17, mit Zeigeranzeige, allerdings ohne Merke- oder Haltetaste, der abgelesene Wert muss übertragen werden.
Macht Lichtmessung und Objektmessung. Ist das volle Plastikteil typisch 60-70er.

Klein, leicht. Ist mit einer CDS-Zelle ausgestattet. Eigentlich braucht das Teil eine Quecki-Batterie geht aber auch mit einer normalen PX625A.

Misst zuverlässig ohne Probleme, ich war erstaunt wie gut diese Teil misst. Objektmessung ist natürlich etwas quarkig, aber für die Lichtmessung ist es top. 10,- Euro und Gossen steht drauf.

http://www.gossen-photo.de/pdf/ba_sixon2_d.pdf


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 21.01.2012, 12:06 
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 00:26
Beiträge: 501
Wohnort: Dresden
so, habe vorhin nen Excelsior 3 für nen kleinen Taler aus dem Briefkasten gefischt 8)
batterielos (Selen nehme ich an), misst schonmal, was genau, wird sich dann zeigen beim Probelauf :mrgreen:

_________________
maik m.
...................................
nô 44
fotografie des bildes wegen, nicht technik oder perfektion
http://room-no44.blogspot.com


Zuletzt geändert von maikm. am 21.01.2012, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 21.01.2012, 16:13 

Registriert: 20.05.2010, 21:49
Beiträge: 190
Ich messe auch mit Selen, die sind besser als ihr Ruf.

Viele Grüße
Nils


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 21.01.2012, 17:23 
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 00:26
Beiträge: 501
Wohnort: Dresden
meine Praktica LTL tut ja auch nicht anders, bisher hat mir das gereicht :wink:

edit: oder tut sie doch nicht? da hats ja auch ein Batteriefach unten ... :shock:

_________________
maik m.
...................................
nô 44
fotografie des bildes wegen, nicht technik oder perfektion
http://room-no44.blogspot.com


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 21.01.2012, 21:53 
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2010, 19:48
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
maikm. hat geschrieben:
meine Praktica LTL tut ja auch nicht anders, bisher hat mir das gereicht :wink:

edit: oder tut sie doch nicht? da hats ja auch ein Batteriefach unten ... :shock:


Reingefallen :mrgreen:

In der LtL ist eine kleine Fotodiode oder etwas ähnliches.
Messung durchs Objektiv bei Arbeitsblende.

Die Nova hat aber noch so einen Selen-beli und der war eigentlich immer genau genug für Farbfilm.
Problem bei den Dingern ist, dass sie altern. Meist gibt aber der Kleber (Die schichten im Selen beli sind Luftdicht verklebt) irgendwan auf und dann gehen die Selen-belis gar net mehr.

Ich habe einen Selen-beli von Porst und der geht sogar noch. Hat wohl auch etwas damit zu tun wie viel Licht so ein Selen-beli ab bekommt.

Ich möchte mir aber noch einen Beli mit Baterie kaufen.
Der Grund ist nicht die Ungenauigkeit des Selenteils sondern die größere genauigkeit der cds Dinger bei wenig Licht und Langzeitbelichtungen.

Gruß
Thomas

_________________
#593
http://photo-experimental.blogspot.de/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 21.01.2012, 22:26 
Also der Selenbeli meiner 3,5F geht auch noch wunderbar. Habe damit sogar schon Dias belichtet. Die waren top. Allerdings waren es zugegebener Maßen auch keine schwierigen Motive.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 21.01.2012, 22:27 
Reisephotograf hat geschrieben:
Ich möchte mir aber noch einen Beli mit Baterie kaufen.
Der Grund ist nicht die Ungenauigkeit des Selenteils sondern die größere genauigkeit der cds Dinger bei wenig Licht und Langzeitbelichtungen.


Ich sage nur: Profisix!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 21.01.2012, 23:58 
Zonengabi hat geschrieben:
Ich sage nur: Profisix!



das ist aber ein monstrum. das ist mir mein sixon 2 lieber und kann genauso viel. und für die zone gibt es den spotmaster.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 22.01.2012, 00:17 
Wolkenkratzer hat geschrieben:
das ist aber ein monstrum. das ist mir mein sixon 2 lieber und kann genauso viel. und für die zone gibt es den spotmaster.


Mit Verlaub, das ist purer Blödsinn!
Hier ging es um einen Handbeli, mit dem man bei wenig Licht gut messen kann. Genau DAS kann ein sixon 2 eben nicht. Dessen Messbereich beginnt bei +3, der des Profisix bei -4 (jeweils bei iso100). Dazwischen liegen sage und schreibe 7 (in Worten: sieben!) Blenden. Das sind Welten, schließlich bedeutet jede Blende eine Verdoppelung, oder, wie in diesem Fall, eine Halbierung der Lichtmenge. Der Sixon braucht also 128x soviel Licht wie der Profisix, damit sich der zeiger bewegt.
Von allen anderen Vorzüge des Profisix rede ich erst garnicht, die standen hier nicht zur Debatte. Einziger Vorteil des Sixon: Klein und leicht. Man sollte sein Werkzeug allerdings immer dem Einsatzzweck entsprechend auswählen. Geklopfte Sprüche haben noch niemandem weiter geholfen.
Im Übrigen gibts für die Zone auch weitaus besseres und praxistauglicheres. Ich sage nur: Pentax Spotmeter.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 22.01.2012, 01:07 
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2010, 19:48
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
Ich habe da was passendes gefunden:

http://photobutmore.de/vintagephoto/bel ... esserspez/

_________________
#593
http://photo-experimental.blogspot.de/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Preis gebrauchter Beli
BeitragVerfasst: 22.01.2012, 02:46 
Zonengabi hat geschrieben:
...Mit Verlaub, das ist purer Blödsinn!....Dessen Messbereich beginnt bei +3, der des Profisix bei -4 (jeweils bei iso100).

Genau, wie viele Stunden oder ob Blende 0,5 auf der Skala steht ist absolut irrelevant, nur der Lichtwert, ab der der Zeiger überhaupt ausschlägt, interessiert. Der Ur-Lunasix z.B. macht seinem Namen alle Ehre und geht ab LW -6. Leider schweigt sich Gossen bei vielen Belis zu diesem Wert diskret aus und man ist auf Informationen von Dritten angewiesen.

Aus genau diesem Grund sind z.B. etliche SLRs nicht available-light-tauglich. Eine Canon A1 z.B. geht ab LW -2 und ist für die meisten Zwecke ausreichend, für Nachtfotografie aber wird es auch schon knapp. Ihr könnt ja mal ausprobieren, ab welchem Lichtwert der Zeiger eures Instrumentes anfängt sich zu bewegen. LW 1 bei 3200 ASA z.B. heißt 1/30 Sekunde bei Blende 1,4.

LG Reinhold


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de