Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 11:28


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kentmere -Filme
BeitragVerfasst: 29.08.2011, 22:11 
Äh, das war zur Bebilderung der Frage, was bei Kentmeres herauskommt. Die waren nicht als Beispiele für Tmaxe gedacht. Jetzt klar?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kentmere -Filme
BeitragVerfasst: 29.08.2011, 22:27 
Ah, jetzt wird's klar.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kentmere -Filme
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 18:51 

Registriert: 16.02.2010, 21:36
Beiträge: 7
Nachdem die KentmereFilme nun mehr oder weniger als Material der 3. Wahl eingestuft wurden, hat mich interessiert was der 100er Kentmere leisten kann, wenn er materialtypisch belichtet und entwicklet wird.
Bei den angesprochenen Tests in den englisch sprachigen Foren wurde zu meinem Erstaunen der Kentmere 400 nicht eingetestet, sondern wie ein HP5 belichtet und entwickelt. - Eine fragwürdige Methode. -

Um es kurz zu machen ich habe den Kentmere 100 eingetestet, ausgemessen, und eine Belichtungs- Entwicklungskombination gefunden, die eine gerade Schwärzungskurve liefert und Vergrößerungen auf Gradation 3 erlaubt, was bei Kleinbildfilm die angemessene Gradation ist.

Belichtung: 100 -125 ASA
Entwicklung: in A49 1+2 20°C 21 Minuten

Das Korn bleibt fein. Vergleiche von Prints bei 10 facher Vergrößerung mit Prints vom TMY-2 zeigen eindeutig keine Überlegenheit des Kodak Produkts.

Fazit:
Erst testen und dann urteilen!

Ich nutze immer nur das 2. Beste, damit andere noch eine Chance haben zu behaupten sie hätten das Beste!

Beste Grüße,

Klaus


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kentmere -Filme
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 19:09 

Registriert: 20.05.2010, 21:49
Beiträge: 190
Ich benutze gern das Zweit- oder Drittbeste, da der Unterschied nun wirklich nicht so groß ist, wie manche gern behaupten. Aber ok, ich laufe auch gern mit 'ner Beirette rum. 8)

Den 100er habe ich noch nicht probiert, werde es aber gern mal tun.

Der 400er kommt auf dem Scanner bei mir recht körnig, auf dem Vergrößerer sieht das aber anders aus: Bild.

Im Promicrol bringt er normal 600-800 ASA bei auch im Kleinbild erträglichem Korn und damit kommt man schon recht weit. Für die kleine Reportage zwischendurch ein dankbarer Film. Im Mittelformat ist das Korn dann (mir) ohnehin egal, egal ob gescannt oder abgezogen.

Viele Grüße
Nils


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kentmere -Filme
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 20:01 
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2010, 16:54
Beiträge: 248
Zitat:
Um es kurz zu machen ich habe den Kentmere 100 eingetestet, ausgemessen, und eine Belichtungs- Entwicklungskombination gefunden [...]


Dazu bin ich leider noch nicht gekommen. :mrgreen:
Aber wenn der Film gut ist, ist ja gut. :lol:

Hast du Vergleichsbilder (fürs Netz)?

_________________
Bei blöden analog Fragen nicht wundern, bin 18 Jahre alt und habe das analog Zeitalter praktisch nicht erlebt. :-)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kentmere -Filme
BeitragVerfasst: 04.10.2011, 20:06 
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2006, 22:59
Beiträge: 1468
Wohnort: Steyr (OÖ)
Hallo!

Ich hab jetzt erstmals einen Kent 400 belichtet und entwickelt. Heut abend mach ich mal eine Vergrößerung. Die Scans sehen eigentlich ziemlich so aus wie beim HP5

lg Thomas

_________________
VFDKV #252


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kentmere -Filme
BeitragVerfasst: 19.06.2014, 10:41 

Registriert: 16.02.2008, 14:14
Beiträge: 340
Hallo,

ich hole den recht alten Thread mal hervor, da es im Netz ernst zu nehmende Gerüchte gibt, dass der aktuelle Agfa APX 100 "new emulsion" nichts anderes als ein umgelabelter Kentmere 100 ist.

[EDIT] Hier stand ein Absatz, denn ich gelöscht habe, da sich der Inhalt als Falsch erwiesen hat, nachdem ich die Chargennummern meiner Filme und die Rechnungen verglichen habe. Ich hatte wohl schon drei völlig unterschiedliche Chargen "alten" APX UD0117/UD0710/UD0699[EDIT ENDE]

Auf jeden Fall warten zwei "neue" APX jetzt auf ihr Bad. Erfahrungsbericht folgt.

_________________
Vergütete Linsen, Verschlüsse und Zoomobjektive werden eine kurzlebige Modeerscheinung bleiben und bald wieder in der Versenkung verschwinden


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kentmere -Filme
BeitragVerfasst: 05.12.2014, 19:58 

Registriert: 09.08.2006, 20:43
Beiträge: 767
die kentmere lassen sich echt schlecht einspulen...

_________________
#173


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de