Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 26.06.2017, 03:59


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: IR-Film belichten: wie?
BeitragVerfasst: 15.03.2014, 12:19 
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2013, 15:24
Beiträge: 354
Wohnort: Bielefeld
Hallo,

mir sind einige Rollei-IR-Filme zugelaufen. Nominell haben die eine Empfindlichkeit von 400 ASA, ich gehe davon aus, daß sich das auf eine normale Belichtung bezieht. Aber wie sieht das mit IR-Filter aus? Haben die einen Verlängerungsfaktor eingraviert? Oder steht auf dem Beipackzettel, um wieviel man verlängern muß?

Ich hab noch nie einen IR-Film benutzt und möchte die nicht kaputtmachen oder einfach so verknipsen. Apropos kaputt: Im Netz hab ich gefunden, daß IR-Filme in absoluter Dunkelheit geladen werden müssen. Ich stell mir das schwierig vor, den Pfeil auf dem Papier zu ertasten, wenn ich ein Habla-Magazin laden will. :?:

Bin für Aufklärung dankbar.
Viele Grüße
Andreas

_________________
#672


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IR-Film belichten: wie?
BeitragVerfasst: 15.03.2014, 14:27 

Registriert: 16.03.2006, 21:55
Beiträge: 1042
Wohnort: Guntramsdorf / Österreich
Das kommt darauf an, welchen Filter (bis zu welcher Wellenlänge er durch lässt) du benutzt. Anhaltspunkte dazu findet man im Datenblatt vom Film. Und dann auch noch vom sonnenstand, Jahreszeit,...
Ich kenne den rollei nicht, aber zB beim efke blieben mit einem ordentlichen ir Filter nur 3 bis 6 ASA übrig. Im Endeffekt sollte man dann immer eine belichtungsreihe machen.

_________________
Nummer 71


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IR-Film belichten: wie?
BeitragVerfasst: 16.03.2014, 07:54 
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 21:03
Beiträge: 350
Wohnort: Waidhofen an der Ybbs
WENN es der Rollei Infrared 400s ist, DANN ist das lt. meinem Händler derselbe wie der Rollei Retro 400S. Die Empfindlichkeit dieses Luftbildfilmes geht bis in den IR-Bereich, allerdings nicht soweit wie bei einem reinrassigen IR-Film.
Der letzte echte IR-Film wird von Ilford produziert, Ilford SFX 120.
HIER kann dir vielleicht weitergeholfen werden: http://infrarot-forum.de/smf/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: IR-Film belichten: wie?
BeitragVerfasst: 16.03.2014, 13:21 
Benutzeravatar

Registriert: 28.07.2013, 15:24
Beiträge: 354
Wohnort: Bielefeld
Danke Euch beiden, mittlerweile habe ich ein Datenblatt gefunden, das Roberts Aussage (3-6 DIN) bestätigt. Und danke für den Link, ich schau mal, was ich da finde. Das ist ein Rollei made by AGFA/Belgien.

Viele Grüße
Andreas

_________________
#672


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de