Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 19:44


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kröte
BeitragVerfasst: 15.09.2012, 15:43 
.


Zuletzt geändert von Wolkenkratzer am 22.09.2012, 00:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 15.09.2012, 16:03 

Registriert: 12.02.2012, 03:26
Beiträge: 81
Wohnort: bei Berlin
Wenn ich mir die Steine anschaue, dann scheint die Schärfe vor den Hinterbeinen aufzuhören. Die Schärfe vor der Kröte auf den Steinensieht etwas weit nach vorn aus. Ich denke das täuscht, wegen dem nach vorn ragenden Kopf der Kröte, der Im Schärfenzentrum liegt.
Wäre es möglich gewesen das Schärfezentrum auf dem Torso zu legen, wär sie von Kopf bis Hinterbeine scharf, und direkt vor und hinter der Kröte wär Schluss.

Aber wie du schon sagst, schlechte Aufnahmeposition.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 15.09.2012, 17:09 
.


Zuletzt geändert von Wolkenkratzer am 22.09.2012, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 12:57 
zu #1: wieso konntest du die Kamera nicht am Auge halten? Ich habe mich für ein gutes Foto auch schon mal auf den Boden gelegt.

zu #2: Ob das geglückt ist, ist Interpretationssache. Das Bild war ja schon mal in der Diskussion und ich weiß immer noch nicht, warum es bei einem Porträt geglückt sein soll, wenn die Schärfe nicht auf den Augen liegt, sondern auf einer run-of-the-mill Haarsträhne. Wenn sie wenigstens Dreadlocks gehabt hätte!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 21:49 
Gibt es eine Norm wie man etwas oder jemenden ablichtet.

Sorry, ich halte mich selten an Normen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 22:16 
stimmt, das merkt man bei dir bei jeder Antwort! :P :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 23:05 
Nicht alle sind so anpassungsfähig.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 16.09.2012, 23:31 
Wie jetzt? Doch anpassungsfähig? Das würde für eine Bejahung der Norm sprechen, also Widerspruch deiner selbst?
Naja, wundern würde es einen nicht. Im Schönreden der eigenen Unzulänglichkeit warst du ja schon immer groß. :lol: :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 19.09.2012, 23:59 
was willst du mir?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 20.09.2012, 14:19 
Wolkenkratzer hat geschrieben:
was willst du mir?

Sprich doch einfach mal deutsch!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 20.09.2012, 20:09 
Site Admin

Registriert: 02.04.2006, 09:56
Beiträge: 439
Wohnort: bei Winterthur
TeeGee hat geschrieben:
Wolkenkratzer hat geschrieben:
was willst du mir?

Sprich doch einfach mal deutsch!


@TeeGee:
Mit Ausnahme des "w" statt "W" ist Frage in deutscher Sprache korrekt. Sofern man es nicht gezielt missverstehen will. Und Rechtschreibung und Foren haben ein ausgesprochen ambivalentes Verhaeltnis.

Scheint Mode zu werden: setzt euch auf ignore !
Gruss, Gerd

_________________
Rollei+Nikon
#145
http://www.thyscom.ch


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 20.09.2012, 20:23 
Ich will gar nichts missverstehen, ich will nur verstehen und ich verstehe diese evtl. landsmannschaftlich/regional gefärbte Aussage nicht. Heißt es "Was willst du von mir?", heißt es "was willst du mit mir?", heißt es "Was willst du mir antun?"
Ich habe keine Ahnung und bitte um Übersetzung in NRW-taugliches Alltags- bzw. Hochdeutsch.

Leute auf ignore zu setzen ist albern.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 20.09.2012, 20:34 
Site Admin

Registriert: 02.04.2006, 09:56
Beiträge: 439
Wohnort: bei Winterthur
Und siehe da, da ist mir doch glatt ein Artikel verloren gegangen .. man ergaenze ein "die" vor Frage ...

TeeGee hat geschrieben:
Leute auf ignore zu setzen ist albern.

Aber einfacher, als sich immer ueber die gleichen Leute aufzuregen - der Eine oder der Andere sollten sich einfach aus dem Weg gehn, weil aus Prinzip alles als Provokation aufgefasst wird - und das von beiden Seiten. Wenn es ein arrangieren miteinander nicht gibt, dann bitte wenigstens ein einander aus dem Weg gehen - der Umwelt (=Forum) zu Liebe

Gruss, gerd

_________________
Rollei+Nikon
#145
http://www.thyscom.ch


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 21.09.2012, 06:21 
gerd hat geschrieben:
TeeGee hat geschrieben:
Wolkenkratzer hat geschrieben:
was willst du mir?

Sprich doch einfach mal deutsch!


@TeeGee:
Mit Ausnahme des "w" statt "W" ist Frage in deutscher Sprache korrekt. Sofern man es nicht gezielt missverstehen will. Und Rechtschreibung und Foren haben ein ausgesprochen ambivalentes Verhaeltnis.

Scheint Mode zu werden: setzt euch auf ignore !
Gruss, Gerd

"was willst du mir?" ist gesprochen eine deutliche Aggression. Geschrieben ist es unverständlicher Quatsch weil jeglicher Bezug fehlt.
"Was willst Du mir sagen?" wäre neutral, eindeutig, eine korrekte Frage und korrekt geschrieben deutlich höflicher.
So wird das sicherlich auch in der Schweiz verstanden.
-Wie setze ich was/wen auf "ignore"? Wo ist der Knopf?
Das wäre wohl einfacher als dauernd mit dem Kopf zu schütteln!?

Zur Kröte:
Da nicht klar ist womit das Bild entstanden ist (es fehlt die Norm Angaben zur Entstehung zu machen) ein Klugscheisser Tipp: Lichtschacht oder Winkelsucher benutzen, das Loch im Boden für das Kinn entfällt dann. Bei einer TLR käme dann natürlich das Problem der Parallaxe zum Tragen.
Mich irritieren die schwarzen Balken rechts und links, es sieht aus wie ein 4:3 Film auf einem 16:9 Fernseher.
Wie macht man so etwas? Besser: mach es weg.
Für das Zeigen von Bildern gibt es keine Norm, aber entweder Rand ringsrum oder garnicht. So sieht es Sch... aus.
Grüße,
Peter


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kröte
BeitragVerfasst: 21.09.2012, 06:42 
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2010, 00:42
Beiträge: 206
Wenn Penisse so groß wären, wie die Online-Egos, die in diesem Forum manchmal aufeinandertreffen, hätte die Frauenwelt Sitzringe bitter nötig.

Zur Kröte: der Rahmen ist irgendwie groß.

Zum Portrait: Es ist ok, sich nicht an Normen halten zu wollen. Dadurch wird ein Bild, welches sich nicht an "Normen" orientiert, aber nicht automatisch gut. Und eines, dass die gängigen "Normen" erfüllt nicht automatisch schlecht oder langweilig.
In diesem Fall mag es für den Ersteller ja gut sein, für mich wäre es aber auch ein Fall für den Papierkorb (die Dame möge mir verzeihen), und ich würde es je nach Absicht hinter der Fokuslage entweder als misslungenes Experiment oder als Versehen verbuchen.

_________________
Gruß,
Matthias


Morgens Rodinal, abends Elmex.


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de