Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 24.11.2017, 22:16


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Portrait-Tipp (etwas älter)
BeitragVerfasst: 08.07.2012, 13:34 
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2008, 11:20
Beiträge: 22
Wohnort: remscheid
Diese Beschreibung zur Vorgehensweise beim Portraitieren stammt aus der"Allgemeinen Schweizer Zeitung " vom 15. Oktober 1839.
Verfahren,um das menschliche Gesicht zu photographieren:
"Bemalt das Gesicht des Patienten (!) mit matter,weisser Farbe,bepudert seine Haare,schraubt ihm den Hintertheil des Kopfes zwischen drei am Rücken eines Lehnstuhles befestigte Bretter fest.Die natürliche Farbe des Gesichtes wirft die Lichtstrahlen nicht genügsam zurück und würde ein viel zu blendendes Sonnenlichte erfordern.Dagegen bildet sich das Bild des auf diese angezeigte Weise zugerichteten Dulders bei schwächerem Lichte ebenso leicht ab wie ein Gipsabdruck."
Ich habs selbst noch nicht ausprobiert,aber wäre ja evtl. mal ganz interressant :lol:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Portrait-Tipp (etwas älter)
BeitragVerfasst: 09.07.2012, 21:34 

Registriert: 02.09.2009, 11:26
Beiträge: 757
Na ja, diese Belichtungszeiten der Dguerrotypen . . .

Was mich noch eher erstaunt :

eumel hat geschrieben:
vom 15. Oktober 1839.


Das war erst zwei Jahre später, als es Daguere gelang die mit Silberjodid beschichtete Platte mit Quecksilberdampf zu entwickeln und in Kochsalzlösung zu fixieren und noch im selben Jahr, als die Daguerreotype der Pariser Akademie der Wissenschaften vorgestellt wurde.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Portrait-Tipp (etwas älter)
BeitragVerfasst: 10.07.2012, 13:33 
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2010, 10:52
Beiträge: 285
Was mich trotzdem interessieren würde: Hat sich in der konservativen Schweiz inzwischen hinsichtlich der Vorgehensweise etwas geändert ? :lol:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Portrait-Tipp (etwas älter)
BeitragVerfasst: 10.07.2012, 20:49 

Registriert: 02.09.2009, 11:26
Beiträge: 757
Randle P. McMurphy hat geschrieben:
Hat sich in der konservativen Schweiz inzwischen hinsichtlich der Vorgehensweise etwas geändert ? :lol:


Was meinst du mit "ändern"?
Willst du damit etwa sagen, man könne Portraits auch andes als in diesem Artikel beschrieben, umsetzen . . . ? 8)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Portrait-Tipp (etwas älter)
BeitragVerfasst: 10.07.2012, 22:08 
Site Admin

Registriert: 02.04.2006, 09:56
Beiträge: 440
Wohnort: bei Winterthur
Randle P. McMurphy hat geschrieben:
Was mich trotzdem interessieren würde: Hat sich in der konservativen Schweiz inzwischen hinsichtlich der Vorgehensweise etwas geändert ? :lol:


1) was ist "aendern" ;-)
2) wenn "aendern" bekannt,warum Funktionierendes anfassen ??

_________________
Rollei+Nikon
#145
http://www.thyscom.ch


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Portrait-Tipp (etwas älter)
BeitragVerfasst: 13.07.2012, 13:45 

Registriert: 29.05.2009, 21:18
Beiträge: 26
Wohnort: Thun
Als wir haben das immer so gemacht, und somit wird nichts geändert. Die Erde ist und war eine Scheibe. Basta :wink:

_________________
Drink to forget, but don't forget to drink....


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de