Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 23.06.2017, 05:17


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Belichtungsreihe mit dem Polypan F und Rodinal --> Ergebnis
BeitragVerfasst: 17.08.2011, 22:20 

Registriert: 08.02.2010, 19:28
Beiträge: 11
Hallo liebes Forum :-)

ich habe mir letztens den Polypan F angeschafft... Ist ja kein unbekannter Film, die unterschiedlichsten Entwicklungszeiten kursieren und ich dachte, ich könnte den Film mal mit "Bauernmethoden" eintesten (Details unten).

In dem Aphog Forum stand immer etwas von Rodinal 1+25 bei 26°C und 30 Minuten, kommt er auf ASA 200... Ich dachte mir dann naja, 200 ASA sind schon bissl sehr dicke(gerade wegen dem Kontrastumfang, der dabei weniger hatte ich etwas Angst... ) , habe ihn dann mal 15 Minuten entwickelt...

Die Vorgehensweise war folgende:
Motiv (Fahrrad im Garten,) Kamera (Olympus OM2n eingestellt auf 100ASA) auf 50mm Festbrennweite Blende 8 und dann alle Verschlusszeiten, die es gab durchfotografiert.

Heraus kamen diese Bilder:http://www.flickr.com/photos/66528870@N08/sets/72157627449447768/ (Bei den Bildern stehen immer Blende und Belichtungszeit in den Kommentaren drin)

Die "richtige" Belichtung laut Belichtungsmesser war das Bild Nummer 7. Meiner Meinung nach 2 Blenden überbelichtet. Laut diesem Bild müsste der Film eine "wirkliche" Empfindlichkeit von 400 ASA haben, wenn der Beli richtig misst (was bei diesem Motiv ja nicht wirklich stimmt, ist ja kein 18% grau...)
Passt das ungefähr?

Das gleiche habe ich dann mit dem Balgengerät und der Olympus OM2 auch gemacht...
Beleuchtung war eine Schreibtischlampe.

Heraus kamen diese Bilder: http://www.flickr.com/photos/66528870@N08/sets/72157627332699541/

Hier sagte der Belichtungsmesser der Kamera Bild Nummer 5 wäre richtig belichtet, meiner Meinung nach hat aber Bild 7 den besten Kontrastumfang, was meint ihr dazu?

Auch hier würden die "400ASA" decken, wäre auch 2 Blenden darunter. Auch hier stehen die Belichtungszeiten im Kommentar.
Die fehlenden Fotos werde ich noch reinstellen, soweit bin ich mit dem Scannen noch nicht.

Sorry für Staub etc. auf den Bildern, mir ist der Film beim Trocknen heruntergefallen, daher auch der eine Streifen (Knick) vom Film... Wie gesagt es sollte ein Test sein.

Meine Fragen hierzu:

Was meint ihr, soll ich in Zukunft die Filmempfindlichkeit der Kamera auf ISO 400 stellen und immer so entwickeln? Vom Kontrastumfang sehen die Bilder mMn am besten aus.

Achso und ja, ich weiss das der Film ein 50ASA Film ist und man die Filmempfindlichkeit nicht erhöhen kann sondern durch Push-Entwicklung nur den Kontrast steigert...

Vielen vielen Dank für eure Antworten, vielleicht hilft das euch ja auch etwas =)

viele liebe Grüße
Timo


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belichtungsreihe mit dem Polypan F und Rodinal --> Ergebnis
BeitragVerfasst: 17.08.2011, 22:43 
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2011, 17:47
Beiträge: 148
Wohnort: Osnabrücker Landkreis
Es ist natürlich dein Geschmack, wie du den Film benutzt. Schau dir doch die Tabelle auf http://www.digitaltruth.com/devchart.ph ... mdc=Search an. Da sind die erwirtschafteten Zeiten eingetragen.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belichtungsreihe mit dem Polypan F und Rodinal --> Ergebnis
BeitragVerfasst: 18.08.2011, 09:13 
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2007, 11:15
Beiträge: 699
Wohnort: Dülmen
Wenn du mit der 400ASA Einstellung und Entwicklung zufrieden bist spricht doch nichts dagegen!!!

Ich würde mir aber die Negativreihe genau mit einer Lupe ansehen und die Lichter- und Schattendurchzeichnung vergleichen:

_________________
"Wat den Eenen sin Uhl, is den Annern sin Nachtigal".


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belichtungsreihe mit dem Polypan F und Rodinal --> Ergebnis
BeitragVerfasst: 19.08.2011, 10:48 

Registriert: 08.07.2008, 00:23
Beiträge: 208
Wohnort: Mitteldeutschland und Респ. Башкортостан
Mr.Fender hat geschrieben:
... Rodinal 1+25 bei 26°C und 30 Minuten, kommt er auf ASA 200... Ich dachte mir dann naja, 200 ASA sind schon bissl sehr dicke(gerade wegen dem Kontrastumfang, der dabei weniger hatte ich etwas Angst... ) , habe ihn dann mal 15 Minuten entwickelt...


Danke für den interessanten Beitrag. Nur mal so aus Interesse: Die im Aphog-Forum angegebene Entwicklungszeit hast Du halbiert, das Mischungsverhältnis 1+25 und das Warmwasserbad 26°C hast Du aber beibehalten?

MfG, Kilian

_________________
In eigener Sache

Solargraphie
EuroBillTracker


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belichtungsreihe mit dem Polypan F und Rodinal --> Ergebnis
BeitragVerfasst: 21.08.2011, 19:18 

Registriert: 08.02.2010, 19:28
Beiträge: 11
kk hat geschrieben:

Danke für den interessanten Beitrag. Nur mal so aus Interesse: Die im Aphog-Forum angegebene Entwicklungszeit hast Du halbiert, das Mischungsverhältnis 1+25 und das Warmwasserbad 26°C hast Du aber beibehalten?

MfG, Kilian


Japp, genauso habe ich es gemacht. 1+25 Rodinal auf 26°C Entwicklertemperatur 15 Minuten.
Ich habe gehört, das die Temperatur einen sehr großen Einfluss auf die Entwicklung des Polypans hat...
Wenn man also bei 20°C enwickelt, verlängert sich die Entwicklungszeit wohl ziemlich heftig...

Nur die Entwicklungszeit halbieren, war nur ein Versuch... Wenn man das nachrechnen würde müsste ich die Zeit ja eigentlich durch 1.33 teilen, oder?

Grüße
Timo


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de