Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 24.09.2018, 00:06


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kontrastumfang beim Lunasix 3s bestimmen
BeitragVerfasst: 29.06.2006, 13:13 

Registriert: 16.05.2006, 19:15
Beiträge: 56
Hallo,

ich habe mir nun einen Lunasix 3s zugelegt und wollte mal fragen, wie der Kontrastumfang abgelesen werden kann. Auf der Homepage steht man könne ihn einfach bestimmen bzw. ablesen....

Gruß
Skydl


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2006, 14:14 
Motivkontrast vor Ort oder Kontrastumfang des Negativs in der DuKa?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2006, 18:49 
Zumindest beim Ermitteln des Motivkontrastes müsste es über die Zonenskala (römisch I bis IX) relativ fix funktionieren.

Also eine Integralmessung vom Kamerastandpunkt in Blickrichtung der Kamera (vorsicht - nicht zuviel Himmel in die Messung einbeziehen :wink: ).

Den Wert den der Zeiger anzeigt auf dem gelben Skalenring übertragen (ohne Vorsatzgerät gilt das Dreieck) und du kannst dann deinen Lichtwert ablesen (Zonenskala V bzw. das Dreieck weist dir den Lichtwert).

Und nun kommt der sportliche Teil (zumindest ohne Televorsatz :D ) - du musst nun die dunkelste und die hellste Farbe (oder den Bildteil im Licht und den im Schatten - oder besser ausgedrückt dunkelste und hellste Stelle die noch gut durchgezeichnet werden sollen - bei Farbfotografie bitte nicht die Farben Schwarz und Weiß anmessen) per Objektmessung (Nahmessung - Abstand ca. 30 cm und bitte nicht mit dem Körper oder der Hand abschatten!) messen. Anhand der Zonenskale (hier würde ich mich max. an den Zonen II und VIII orientieren, denn viel mehr ist bei einem normalen SW-Film nicht drin).

Beispiel:

Gemessen LW 13 - dann wäre dein Spielraum
1. für Schatten ungefähr LW 9.5 bis 10 (Zone II)
2. für Lichter LW 16 bis 16.5 (Zone VIII)

alles was drunter oder drüber ist wird nicht mehr richtig durchgezeichnet und säuft ab oder wirkt überstrahlt.

Umgekehrter Weg wäre einfach einmal den Schattenbereich messen und den Lichtbereich, wenn die Differenz nicht grösser als 7 Lichtwerte ist dann ist es gut.

Beispiel:

1. hellste Stelle LW 10
2. dunkelste Stelle LW 15
Die Differenz wäre dann 5 Lichtwerte und ein ganz brauchbarer Wert wäre die 12.5 aber da kannst du nun etwas spielen - entweder legst du LW 15 in die Zone VIII und bekommst als Wert die 13 ( Gesamtcharacteristik des Bildes wird eine Tick dunkler) oder du legst LW 10 auf die Zone II und belichtest mit LW 12 (Gesamtcharacteristik des Bildes wird eine Tick heller).

Aber ich hab das mit einem Gossen selten gemacht, weil es mit meinem Lieblingsbelichtungsmesser m.E. erheblich einfacher von der Hand geht - aber es geht tatsächlich auch mit einem Gossen relativ problemlos und einfach.

Ich hoffe es ist halbwegs verständlich - wenn nicht einfach nochmals nachfragen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2006, 12:09 

Registriert: 16.05.2006, 19:15
Beiträge: 56
Hallo,

zuerst einmal dank für deine Antwort !!!

Ich habe im Internet folgendes gefunden :

Belichtungsmesser mit Cadmiumsulfit-Zellen (CdS) sind ebenso der abgetaute Schnee von vorgestern. Nachtaufnahmen können Sie damit glatt vergessen, und eine Lichtmessung ist bei solchen Geräten ohnehin nicht vorgesehen.

Quelle: http://www.fotolaborinfo.de/foto/fbelmess.htm

Verstehe ich nicht. Der Lunasix 3S ist doch gerade gut für Nachtaufnahmen. Oder klärt mich mal auf !

Gruß
Skydl


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2006, 12:31 
Wenn du den von dir angeführten Bericht bis zum Ende liest, dann wird das auch da geschrieben - der 3S ist für alle Bereiche absolut top - ermeinte wohl bestimmte »Billigbelichtungsmesser«. Der Six 3S ist nicht damit gemeint.

Ich nutze übrigens einen uralten Seleenzellen-Belichtungsmesser, für Nachtaufnahmen völlig ungeeignet aber am Tage ist das Dingen eine Wucht :wink:
Bei Dämmerung muss dann ein Gossen herhalten :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.07.2006, 00:49 

Registriert: 16.05.2006, 19:15
Beiträge: 56
So nun habe den Lumasix 3s bekommen. Tolles Teil Klasse.

Noch eine dumme ? Frage zum Zonenmesssystem:

Wenn ich mit dem Lumasix einen Wert 12 Messe, dann kann ich ja durch das Drehen des Rades die Blende und Zeit ablesen.
Für das Zonensystem.... Muss ich da jetzt diesen gemessenen 12er Wert in Zone 5 legen und wie geht das auf diesem Messgerät....
Leider steht da nix so richtig in der Anleitung drinnen.

Gruß
Skydl


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.07.2006, 12:07 
Auha Christian soooooo einfach mal hopplahopp das Zonensystem verklickern, daß wird eher nix!

So als Einführung:

http://www.schwarzweiss-magazin.de/swma ... _kurse.htm

Kurs 3!

Bei deinem Equipment scheint mir das Zonensystem auch eher ungeeignet (oder hast du eine Großformatkamera mit Planfilm am Start?)

Also zum Bewerten des Kontrastumfangs ist die Skala sehr gut geeignet - was die Weiterführung zum Zonensystem anbelangt, lies die Teile des o.g. Kurses und dann hake das besser gleich ab, es gibt geignetere und praktikablere Möglichkeiten zumal bei der Verwendung von KB- und Rollfilm.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.07.2006, 17:17 

Registriert: 16.05.2006, 19:15
Beiträge: 56
Naja ich drücke mich leider in Foren immer ein wenig komisch aus sorry, muss leider nochmal fragen:

Zitat:
1. hellste Stelle LW 10
2. dunkelste Stelle LW 15
Die Differenz wäre dann 5 Lichtwerte und ein ganz brauchbarer Wert wäre die 12.5 aber da kannst du nun etwas spielen - entweder legst du LW 15 in die Zone VIII und bekommst als Wert die 13 ( Gesamtcharacteristik des Bildes wird eine Tick dunkler) oder du legst LW 10 auf die Zone II und belichtest mit LW 12 (Gesamtcharacteristik des Bildes wird eine Tick heller).


Hellste Stelle lw 10 dunkelste Stelle LW 15. Müsste es nicht andersherum sein ?

Wenn ich die 15 in die Zone 8 reinlege, dann habe ich auf dem Lunasix 3 in Zone 5 die 12 stehen. Das wäre doch ein angesagter Wert dann oder. Damit hätte ich in den Lichtern noch Zeichnung drinnen.

Gruß
Skydl


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.07.2006, 18:03 
skydl hat geschrieben:
Naja ich drücke mich leider in Foren immer ein wenig komisch aus sorry, muss leider nochmal fragen:

Hellste Stelle lw 10 dunkelste Stelle LW 15. Müsste es nicht andersherum sein ?


Jupp - da hab ich schneller getippt als gedacht - sorry.

skydl hat geschrieben:
Wenn ich die 15 in die Zone 8 reinlege, dann habe ich auf dem Lunasix 3 in Zone 5 die 12 stehen. Das wäre doch ein angesagter Wert dann oder. Damit hätte ich in den Lichtern noch Zeichnung drinnen.

Gruß
Skydl


Korrekt!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2006, 00:37 

Registriert: 16.05.2006, 19:15
Beiträge: 56
Heute war ich dann mal ein wenig unterwegs und mal den Lumasix getestet.

Ging wirklich sehr gut von der Hand.

Nur noch eine Frage:

Wenn ich nun unter einigen Bäumen stehe den Beli nach vorne zum Messen halte und in ca. 3 Meter der Schatten von den Bäumen aufhört, fließt dann der Schatten der Bäume noch in die Berechnung ein oder nicht ??

Gruß
Skydl


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de