Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 23.11.2017, 13:04


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 16.01.2011, 16:16 
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2010, 19:48
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
Hallo Leute

Ich habe gerade einen Text im Netz gefunden. Es geht um alte Kameras, naja das übliche eben. :wink:
Das ich mit einer Kamera ohne Entfernungsmesser die entfernung einfach schätzen muss ok, ist plausibel.
In dem Text ging es aber auch um Kameras ohne Belichtungsmesser und darum wie damit zu Fotografieren ist.
Es stand da, man stelle einfach die Zeit des Verschlusses auf die die Filmentfindlichkeit. (100Asa = 1/100 sec.) Und bei Sonne die Blende auf 16, bei leichter Bewölkung auf 11 und bei Wolken auf 8.

Hat jemand von euch damit schon erfahrungen :?:

_________________
#593
http://photo-experimental.blogspot.de/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 16.01.2011, 16:50 

Registriert: 27.09.2010, 21:19
Beiträge: 203
Das is die klassische f/16-Regel
Faustregel, die besagt, dass bei normalem, sonnigem und gut beleuchtetem Motiv bei Aussenaufnahmen die Belichtung der Aufnahme bei Blende 16 und einer Verschlusszeit in Sekundenbruchteilen analog der ISO-Zahl korrekt ausfällt.
Bei einer Aufnahme mit ISO 100 bedeutet dies konkret f/16 – 1/100s
oder folgende Blenden/Verschlusszeitenkombinationen:
f/8 – 1/400s
f/5.6 – 1/800s
f/11 – 1/200s
f/22 – 1/50s
etc.
Solche “historischen” Faustregeln sind angesichts der modernen vollautomatischen Kameras keineswegs obsolet.
Im Gegenteil: Der eingebaute Belichtungsmesser ist nicht nur ungenauer als ein externes Gerät, mit dem nicht die reflektierten Lichtwerte des Motivs am Kamerastandort, sondern der Lichteinfall direkt beim Motiv gemessen wird. Sie sind zudem auf Standard-Situationen mit einem durchschnittlichen Grauwert aller Farben (Normalgrau 18%) geeicht, auf eine gleichmässige Ausleuchtung des Motivs zum Beispiel, und scheitern deshalb bei Schnee oder an Sandstränden.
Als Notbehelf gegen die tumbe eingebaute Matrix- oder zentrumsgewichtete Belichtungsmessung lässt sich die Spotmessung mit manueller Korrektur einsetzen.
-> http://fokussiert.com/2007/10/16/sonnig-f16-regel/
oder hier im Forum:
-> viewtopic.php?f=11&t=4784&p=45876&hilit=Belichtungsrechner#p45876

_________________
stahlklinge.at
messerprojekte.stahlklinge.at


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 16.01.2011, 18:52 
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2010, 19:48
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
Hey, danke Mississippiqueen

Schnelle Antwort und gleich noch ein Basteltipp dabei.
Ich werde mir so ein faltbaren Beli gleich mal basteln. Ich hab zwar einen aber ob das alte selen Teil noch richtig funzt?...
Und der Tred ist ja voll von Leuten, die das schon mal gemacht haben, ich bin echt überrascht, weil ich dachte so etwas macht heute keiner mehr. Und ich hätte es auch nicht für möglich gehalten, dass es so gut funktionieren soll mit der Belichtungsschätzung.
Ich lerne hier echt immer wieder was neues, dass macht richtig spass anfänger zu sein. :mrgreen:

_________________
#593
http://photo-experimental.blogspot.de/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 17.01.2011, 23:05 
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2006, 12:21
Beiträge: 241
Wohnort: Urexweiler
Reisephotograf hat geschrieben:
Hallo Leute

Ich habe gerade einen Text im Netz gefunden. Es geht um alte Kameras, naja das übliche eben. :wink:
Das ich mit einer Kamera ohne Entfernungsmesser die entfernung einfach schätzen muss ok, ist plausibel.
In dem Text ging es aber auch um Kameras ohne Belichtungsmesser und darum wie damit zu Fotografieren ist.
Es stand da, man stelle einfach die Zeit des Verschlusses auf die die Filmentfindlichkeit. (100Asa = 1/100 sec.) Und bei Sonne die Blende auf 16, bei leichter Bewölkung auf 11 und bei Wolken auf 8.

Hat jemand von euch damit schon erfahrungen :?:



falls du ein gutes Gedächtnis hast:
http://www.fredparker.com/ultexp1.htm#evfclux

_________________
Auch wenn wir das selbe Foto betrachten werden wir nie das Gleiche sehen.
http://dieterschneider.meinatelier.de/

Jazz is not dead - it just smells funny (F.Z.)
#133


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 18.01.2011, 18:51 
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2010, 19:48
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
Danke DieSch

Ist ja ein langer Text. :D

Aber ich denke mit so einer Belichtungsschablone bin ich ganz gut bedient. Ich habe die version aus Papier auch schon fertig, nur die Kamera, wegen der ich geschaut habe, ist noch nicht da.

Das man immer so lange auf Sachen warten muss, die man gerne schon gestern gehabt hätte. :mrgreen:

Gruß

_________________
#593
http://photo-experimental.blogspot.de/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 07.03.2011, 19:19 
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2010, 19:48
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
Hallo Leut

Hab jetzt einen Film zum Testen durch.

Das ding funzt tatsächlich, naja die Filme scheinen heute echt tolerant zu sein. :wink:

Fals ihr also auch mal eine Kamera mit Selenbeli auftreibt....


Gruß
Thomas

_________________
#593
http://photo-experimental.blogspot.de/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 11.03.2011, 00:09 
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2007, 21:14
Beiträge: 88
Wohnort: Bayern
Servus,

ich finde die "Blende 16 Regel" sollte nach unten korrigiert werden.
Filmempfindlichkeit = Belichtungszeit
Die Blende würde ich eine, bzw. zwei Werte mehr öffnen.

Besser:

Blende und Zeit korrigieren (Blende grösser, Zeit auf nächst längere stellen)
Blende 11 und Beli-Zeit auf 1/60s.

So fahre ich zumindest mit meinen Kiev und Fed Kameras ziemlich gut.
Auch benütze ich gerne die runde AGFA Belichtungstabelle, und zwar die aus Plaste.
Auf diese Werte kann ich mich stets verlassen.

Grüssle Jochen

_________________
"Das Gute hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab."


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 11.03.2011, 14:29 
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2010, 19:48
Beiträge: 358
Wohnort: Hamburg
Stormtrooper hat geschrieben:
Servus,

ich finde die "Blende 16 Regel" sollte nach unten korrigiert werden.

Grüssle Jochen


Hm
Ja, stimmt der Film den ich genommen habe war sehr tollerant. Aber ich habe auch einige Bilder anders aufgenommen als die Tabelle gezeigt hat. Nur habe ich meinen Film einfach als weniger empfindlich angenommen und dann die Werte aus der Tabelle.
Sind alle Bilder was geworden, von der Belichtung her gesehen. Einige waren leider unscharf, was der Bedinung der Sucherkamera angelastet wird. :mrgreen:

Gruß
Thomas

_________________
#593
http://photo-experimental.blogspot.de/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 20.03.2011, 17:43 
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2007, 21:14
Beiträge: 88
Wohnort: Bayern
Robert Tyss hat geschrieben:
Stormtrooper hat geschrieben:
ich finde die "Blende 16 Regel" sollte nach unten korrigiert werden.
Filmempfindlichkeit = Belichtungszeit
Die Blende würde ich eine, bzw. zwei Werte mehr öffnen.....

Also dann doch Wenn die Sonne Lacht / Blende Acht :wink: (ach ja, hallo - ist auf 15DIN Filme der 30er Jahre gemünzt :!: :wink: )


Nochmals kurz auf die Beli-Tabellenscheibe von AGFA zu kommen.
Ich nutze sie immer folgendermassen:
Bevor ich auf eine "Fotopirsch" gehe, ziehe ich die kleine Scheibe zu Rate.
Auf der kann man ja schön ablesen, zu welchem Monat, Tageszeit, Wetter usw. die Belichtung einzustellen sind. Diese ermittelten Daten VOR der Pirsch sind meine Eckpfeiler bei einer später vorgenommenen Belichtung. Das heisst wiederum, das die Plaste-Scheibe zu Hause bleibt und ich nur per Eckdaten dann meine Belichtungszeit "Freihand" ermittle. Und ich muss sagen, bis jetzt gab es keine grossen Ausreisser mit der Methode.
Neuerdings benutze ich auch einen Addiphot Beli-Messer, der noch ein bischen älter ist als die AGFA-Scheibe.
Vor-und Nachteile:
Vorteil ist erstmal, das ich meine alten Schätze ganz ohne Beli beim Bilder schiessen einsetzte, kein extra Zubehör dabei habe, und daher mehr Zeit zum eigentlichen fotographieren habe.
Nachteil ist natürlich, die weniger genaue Ermittlung der Beli-Zeit.

Aber wenn man seine Kamera, den verwendeten Film und die alten Beli-Messer gut kennt und einzuschätzen weiss, stehen guten Bildern eigentlich nichts mehr im Wege.Die "Beziehung" zur Kamera und dem erforderlichen Equipment muss da sein, dann kann man es auch so versuchen. :D

Gruss Jochen

_________________
"Das Gute hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab."


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 12.06.2011, 13:40 
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.2011, 21:22
Beiträge: 187
Wohnort: Hattingen
Wir haben uns schon sehr an die Technik gewöhnt und in laufe der Jahre hat uns die Kameraindustrie glaubhaft gemacht, das ohne ihre Technik fotografieren unmöglich ist. Quarzgesteuerte Belichtungszeiten - 1/167tel Sekunde - wow, Matrixmessung, Colormatrixmessung.

Das krasse Gegenteil - die schon hier erwähnte Belichtungsscheibe. Das funktioniert - nicht nur bei SW nein auch bei Diafilm. Es ist schon erschreckend, wie einfach die Fotografie sein kann ...

Alexander Rodtschenko sagte einmal: "Wir sind verpflichtet zu experimentieren!"

_________________
Viele Grüße
Holger


http://www.flickriver.com/photos/holgergrosz/popular-interesting/


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ohne Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 06.08.2011, 20:50 

Registriert: 05.08.2011, 13:21
Beiträge: 60
ich hab mir mal ne belichtungstabelle für verschiedene situationen bei 100,200 und 400 asa gebastelt. hat etwa scheckkartengröße und ist laminiert.
wenn du willst, kann ich dir die datei mal zuschicken, passt überall rein und wiegt nichts :)


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de