Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 19.12.2018, 05:03


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2006, 00:14 

Registriert: 13.03.2006, 16:20
Beiträge: 741
Wohnort: 73230 Kirchheim
JueWi hat geschrieben:
Wie geht das denn, wenn es korrekt sein soll?
Du mußt die ganze Zeit die Taste drücken und mit gedrückter Taste von einem Messpunkt zum nächsten rennen? Für die Kontrastmessung solltest du ziemlich dicht rankommen an deine Meßpunkte (ca. 20 bis 30cm - Nahfeldmessung)? Hört sich unpraktisch an.


Ich denke für das was du meinst ist ein Spotbelichtungsmesser die bessere Lösung. Ich persönlich brauche das so nicht. Es gibt einzelne Fälle mit hohem Kontrast wo ich in einem großzügigen "Schwenk" den Motivbereich abtaste und dann über die Anzeige die geeignete Belichtung abschätze. Das ist für mich genau genug. Wie gesagt mache ich meistens eine Lichtmessung (meistens einfach über die Schulter), das genügt mir voll auf. Den Rest mache ich über Erfahrungswerte je nach Motiv. Die Kontrastmessung verwende ich in Ausnahmen auch bei Lichtmessung. Da stehe ich an den Granzbereich zwischen Licht und Schatten und wechsle mit gedrückter Taste vom Schattenbereich in Richtung gedachtem Kamerastandpunkt zum Bereich mit Sonneneinstrahlung Richtung Kamerastandpunkt. Hört sich vielleicht komisch an und ist blöd zu erklären aber es funktioniert zuverlässig. Für diese Arten der Messung ist der Sixtomat jedenfalls wirklich gut und er ist leicht und klein. Wenn ich denn mal ein Negativ haben sollte das ich nicht einfach printen kann werde ich nochmal drüber nachdenken ;-)

_________________
Gruß von Nummer 4
Stefan


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2006, 08:32 
Axooooo - also Kontrastmessung per Integralmessung - cool! :D
Hann ich zwar noch nie gesehen aber wenn es denn klappt - warum nicht :wink: wichtig ist ja nur was Hinten rauskommt :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.06.2006, 10:01 
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2006, 00:36
Beiträge: 474
Wohnort: Bergisch Gladbach, Matala.
gerade gefunden :

Gossen Anleitungen

Denis

_________________
VFDKV #135
Take a Jumbo, cross the water, I like to be in Matala.
Der schönste Roller der Welt.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 05.08.2006, 20:08 
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2006, 17:42
Beiträge: 708
Wohnort: Bavaria
Zweifelsohne ist die Ermittlung der Belichtungszeit am sichersten mit einem Spotbelichtungsmesser 1 Grad zu erreichen.
Für die Lichtmessung bin ich mit einem Minolta III F - die neueren heißen V F glaube ich - sehr zufrieden. Von Sekonic habe auch viel gutes gehört. Man sollte sich schon richtig informieren, der Markt bietet viele Schätzeisen .

Die besten Grüße


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belichtungsmesser
BeitragVerfasst: 06.08.2006, 12:35 
hagemanni hat geschrieben:
Zweifelsohne ist die Ermittlung der Belichtungszeit am sichersten mit einem Spotbelichtungsmesser 1 Grad zu erreichen.
Für die Lichtmessung bin ich mit einem Minolta III F - die neueren heißen V F glaube ich - sehr zufrieden. Von Sekonic habe auch viel gutes gehört. Man sollte sich schon richtig informieren, der Markt bietet viele Schätzeisen .

Die besten Grüße


Echt? Also so pauschal nein, nur für jemanden der weiss was er tut :wink: Aber ein unbedarfter Anfänger wird damit nur Müll produzieren - korrekt (auf Anhieb) ist die Spotmessung nur wenn du eine Graukarte anvisierst - ansonsten ist ne Menge Wissen und ein wenig Rechnerei angesagt :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2006, 13:51 
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2006, 17:42
Beiträge: 708
Wohnort: Bavaria
ansonsten ist ne Menge Wissen und ein wenig Rechnerei angesagt :lol:[/quote]


Für den absoluten Neuling erscheint es schwierig, ist es aber nicht. Dem würde ich auch abraten, seine ersten Gehversuche mit der Spotbelichtung zu beginnen.-
Die Anleitung für meinen Pentax V ist kurz genug und setzt nichts besonderes voraus, sodaß der erfahrene Anwender kurzfristig damit zu rande kommt. Eine Graukarte setze ich nicht ein.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2006, 20:01 
Dann mußt du aber schon wissen daß falls du z.B. das Gesicht einer normalhäutigen Person per Spot anvisierst du einen Belichtungswert erhälst der mind. einen ganzen LW zu hoch liegt usw.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Belichtung
BeitragVerfasst: 07.08.2006, 07:59 
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2006, 17:42
Beiträge: 708
Wohnort: Bavaria
Ich bin bekennender Zoni. Dunkle Gesichtsfarbe zone V, also gemessen = Einstellung, hellere plus ? Kommt auf den Kontrastumfang an, usw.

VG


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.08.2006, 08:40 
Achso - du arbeitest also mit GF und Planfilm, na dann - Respekt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Belichtungsmessung
BeitragVerfasst: 07.08.2006, 16:31 
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2006, 17:42
Beiträge: 708
Wohnort: Bavaria
GF - noch nicht sondern MF . Das Zonensystem ist nicht auf GF beschränkt. Die Filmentwicklungsvarianten gelten ja nur für extreme Kontrastsituationen.

Viele Grüße
HM


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2006, 15:27 
Wer lieber das Buch in den Händen hält:

Auf ricardo.ch gibt es zur Zeit das Buch von Bircher:Belichtungsmessung sehr günstig zu kaufen.

Der Versand nach Deutschland/Europa ist nicht so teuer, wenn man privat (ohne Zoll) und B-Post versendet. ;-)

Gruss, Dietmar


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2006, 16:06 
photosynthesia hat geschrieben:
Eine Frage zum Thema, weil ich sowas auch brauchen werd: was wäre denn ein guter Handbelichtungsmesser (mit und oder ohne Spotmessung)?


Ich arbeite damit:

http://www.gossen-photo.de/english/foto ... arlite.gif

Der hat zwei Spot Modi ( 1°° und 5°) und erleichtert das von Andreas und Jürgen so schön beschriebene Prozedere mit Messwertspeicher und Durchschnittsanzeige und pipapo.
Allerdings "Nisch billisch, Alda !!!" In meinen Augen aber eine Investion, die mehr Sinn macht als noch'n blödes Objektiv zu Vervollständigung der Brennweitenreihe, das man dann doch nie benutzt.
Vor allem dann sinnvoll, wenn man auch mal mit Kameras ohne Beli unterwegs ist.

bertram


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2006, 16:19 
Ah hm, danke Betram. Ich hab mittlerweile schon länger den Profisix von Gossen mit Tele. Jenen wo man glücklicherweise den 6 Volt-Block reinwerfen kann. :) Hätt ich vielleicht schon mal schreiben können, dass sich das gelöst hat. :oops:

Den Starlite hätt ich schon gern. Aber nu ja. Dann modeliert mir meine Gattin lange Ohren... 8)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2006, 16:35 
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2006, 16:29
Beiträge: 161
Schon seltsam: mit Film-Kameras arbeiten, aber digitale Belichtungsmesser verwenden......

Ich hab übrigens einen Weimarlux CDS (mit Zeiger), kam mich 8€.
Ohren sind noch dran.......

Schönes Wochenende allerseits!

_________________
Show me a thoroughly satisfied man, and I'll show you a failure. - Thomas A. Edison


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2006, 16:38 
xxx


Zuletzt geändert von Boris F. Künkel-Zeuge am 20.09.2006, 20:51, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de