Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 14.11.2018, 06:41


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ilford SFX 200
BeitragVerfasst: 20.04.2008, 15:14 

Registriert: 09.04.2008, 16:44
Beiträge: 17
Hallo, hat eventuell schon jemand von euch Erfahrungen mit dem Ilford SFX 200 gemacht? Ich würde diesen erweitert Rot-empfindlichen Film gerne einmal testen aber schon etwas darüber wissen. gruß, just_slowly


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2008, 18:53 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 10:21
Beiträge: 2565
Wohnort: Frankfurt
In 2 Stunden ist bei mir einer trocken, dann stell ich mal ein Beispielbild ein.

_________________
#12.
Ambassadeur de l'association des objecteurs de la photographie numérique en Suisse im Frankfurter Exil.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2008, 20:34 
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2006, 17:42
Beiträge: 708
Wohnort: Bavaria
Interessiert mich auch, v.a. mit Rotfilter/Woodeffekt.

VG


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2008, 20:58 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 10:21
Beiträge: 2565
Wohnort: Frankfurt
Die ersten Bilder aus Namibia, Ilford SFX 200 mit Hoya R72, 16 ASA, Emofin 4,5min/3s, Negativscan.

Bild
Bild
Bild

_________________
#12.
Ambassadeur de l'association des objecteurs de la photographie numérique en Suisse im Frankfurter Exil.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2008, 22:16 

Registriert: 09.04.2008, 16:44
Beiträge: 17
wow, danke für die schnelle und wirklich aufschlussreiche antwort. ich bin von deinen bildern begeistert. der film arbeitet ganz interesant und die motive sind sehr passend für den if effekt. werde den sfx dann auch mal ausprobieren. hab aber gelesen das du mit 16 asa belichtet hast. die 200 steht doch für 200 asa? oder muss ich durch das if licht die asa nach unten korrigieren?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2008, 23:08 
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2007, 16:42
Beiträge: 398
Wohnort: Leipzig
Ich nehme an, dass die 200 ASA für eine Belichtung ohne IR-Filter angemessen sind und sich der Film dann wie ein gewöhnlicher SW-Film verhält. Warum Frank genau 16ASA mit Filter belichtet muss er dir beantworten :)

_________________
#239

Nichts ist antiquierter als das Unerwartete, das Spontane, die unmanipulierte subjektive Wahrnehmung des Realen.
Nichts ist antiquierter als die Fotografie, die diese Qualitäten in sich vereint.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.04.2008, 23:14 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 10:21
Beiträge: 2565
Wohnort: Frankfurt
Kryztoff hat geschrieben:
Ich nehme an, dass die 200 ASA für eine Belichtung ohne IR-Filter angemessen sind und sich der Film dann wie ein gewöhnlicher SW-Film verhält.


So isses.

Kryztoff hat geschrieben:
Warum Frank genau 16ASA mit Filter belichtet muss er dir beantworten :)


Ich hab mich an diese http://www.pauck.de/marco/photo/infrare ... films.html Website gehalten und mir gedacht, bei Emofin geb ich mal noch was obendrauf.

_________________
#12.
Ambassadeur de l'association des objecteurs de la photographie numérique en Suisse im Frankfurter Exil.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: SFX 200 Tips und Erfahrungen
BeitragVerfasst: 06.09.2008, 17:01 

Registriert: 16.07.2008, 13:40
Beiträge: 12
Wohnort: Cuxhaven
Hallo Film-Freunde,

meine IR-Erfahrungen sind folgende:
Bester Film (für meine Belange natürlich nur): Ilford SFX 200.
Der übertreibt 1. nicht den IR-Effekt, der aber trotzdem deutlich zutage tritt.
2. ist der SFX sehr moderat bem Verlängerungsfaktor (max. 3-5 Blenden),
ist 3. gut verträglich mit diversen Rotfiltern und unproblematisch beim Entwickeln.

Meine Erfahrungen habe ich hier mal zusammengestellt:

Ilford SFX 200
Hinweise für die Entwicklung

Vorbemerkung: Der SFX ist ein SW-Film mit erweitertem
Empfindlichkeits-Spektrum bis in den infraroten Bereich.
Obwohl kein "echter" Infrarotfilm, stehen die Ergebnisse,
die mit geeigneten Filtern zu erzielen sind, denen der
reinen Infrarotfilme in keiner Weise nach. Der SFX ist ohne
Filter wie ein normaler 200 ASA-Film verwendbar, seine
besondere Stärke ist jedoch die Erzeugung von nachtähnlichen
Stimmungen, wie Sie von Infrarotfilmen her bekannt sind.
Gute Ergebnisse lassen sich sowohl mit einem B+W-Filter Nr. 092
(dunkelrot) als auch mit einem Schott RG 715 erzielen, wobei der
Schott-Filter noch spektakulärere Effekte erzeugt.
Beide Filter erfordern einen Verlängerungsfaktor von 16 - 32, das sind
4 - 5 E.V. entsprechend einer Öffnung um 4 bis 5 Blenden.
Versuche sind dennoch zu empfehlen, wobei von den genannten
Werten ausgegangen werden kann.
Die Empfindlichkeitseinstellung ist generell mit ISO 200/24°
anzusetzen, ob mit oder ohne Filter.

Die nachfolgenden Entwicklungshinweise sind Erfahrungswerte
aus mehreren Tests mit verschiedenen Entwicklern.
Die beiden besten Film-Entwickler-Kombinationen sind hier
dargestellt:

A)
Entwickler: Ilfosol-S
Verdünnung: 1+9
Methode: Dose / Kippentwicklung
Temperatur: 20°C
Zeit: 09:30 Min.
Bewegung: 5-10 Sek. / pro Min. (ca. 7x kippen)

B)
Entwickler: Ilford Perceptol
Verdünnung: keine, Stamm-Ansatz verwenden
Methode: Dose / Kippentwicklung
Temperatur: 20°C
Zeit: 12:00 Min.
Bewegung: 5-10 Sek. / pro Min. (ca. 7x kippen)

Der beste Filter für diesen Film ist allerdings ein alter IR-Filter von Linhof, den ich vor ca.
35 Jahren mal zusammen mit einer Kardan-Bi gekauft hatte. Bis zum Test mit dem SFX lag
er nur im Schrank. Dann der Test - und was kam dabei heraus? Ein Verlängerungsfaktor
von lediglich 8 entsprechend 3 Blenden bzw. E.V., obwohl dieser Filter fast schwarz ist!
Toller IR-Effekt. Ich habe damals versucht über B&W und Schott herauszubekommen,
welche Wellenlängen dieser Filter genau sperrt bzw. durchläßt, leider ohne konkrete
Ergebnisse, nur daß er ähnlich dem Schott 715 ist, konnte man mir sagen. Den Original
Linhof-Einsteckrahmen am Filter habe ich daraufhin entfernt und ihn in eine 67-er
Fassung montiert. Mit einem Hassi 67-Adapterring paßt er nun an alle Hassi-Objektive.
Mit diesem Filter kann ich notfalls sogar IR-Aufnahmen aus der Hand machen! Ein Stativ
ist aber in jedem Fall empfehlenswert.

Norbert

Nachtrag: Der SFX war schon aus der Produktion. Aber auf Drängen vieler IR-Fans
wurde er wieder neu ins Ilford-Programm aufgenommen. Das muß ja wohl seine Gründe haben!

_________________
"Die wirkliche Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu suchen, sondern mit neuen Augen zu sehen" (Marcel Proust)


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SFX 200 Tips und Erfahrungen
BeitragVerfasst: 06.09.2008, 17:38 
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2006, 19:35
Beiträge: 257
Wohnort: Hofheim
Klasse Aufnahmen!

Norbert Balzer hat geschrieben:
...
Gute Ergebnisse lassen sich sowohl mit einem B+W-Filter Nr. 092
(dunkelrot) als auch mit einem Schott RG 715 erzielen, wobei der
Schott-Filter noch spektakulärere Effekte erzeugt.
...


Ich denke, dass die B&W-Filter Nr. 90 (rot) und Nr.91 (dunkelrot) besser als der B&W Nr. 92 geeignet sind für das Empfindlichkeitsprofil des SFX 200, der bis 740nm sensibilisiert ist und damit weit weniger stark in den IR-Bereich als z.B. der efke-IR-Film reicht.

B&W Nr. 92 ist der klassische IR-Filter und dunkelpurpur bzw. fast schwarz und lässt erst ab ca. 730nm 90% des Lichts durch.

Anbei ein Link auf das Datenblatt des SFX 200:
http://www.versandhaus-foto-mueller.de/sfx200.pdf

_________________
#66
http://www.kw-photogallery.de


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.09.2008, 16:38 
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2006, 17:42
Beiträge: 708
Wohnort: Bavaria
Mal sehen, ob das Cokin IR auch tut...


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de