Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 17.11.2018, 21:32


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.10.2007, 15:46 
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 10:21
Beiträge: 2565
Wohnort: Frankfurt
veitschiese hat geschrieben:
"Selbstportrait" hatten wir übrigens im Januar als Monatsthema -> http://www.vfdkv.de/galerie.asp?id=19 . Hat mir gut gefallen, wie das Thema umgesetzt wurde. Es haben sich auch viele Mitglieder beteiligt.


Genau. Und bei meinem Selbsportrait habe ich auch nicht selbst die Kamera gehalten, sondern vorher geschaut wo meine Birne hin muß und wie die der Ausschnitt sein soll. Stativ- und Fernauslöserersatz war dann meine Frau.

_________________
#12.
Ambassadeur de l'association des objecteurs de la photographie numérique en Suisse im Frankfurter Exil.


Zuletzt geändert von Frank S0M0GYI am 17.10.2007, 23:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.10.2007, 23:30 
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006, 00:45
Beiträge: 615
Wohnort: Braunschweig
Strohmann hat geschrieben:
Es ist eine schöne fotografische Übung


Na denn mal los. Nimm dir aber viel Zeit und es sollte keine(r) um dich 'rumhopsen.
klaus[/quote]

Es hopst keiner rum. Wir haben zwei Wohnungen. Meine Frau würde ausrasten wenn ich zwei Tage in ihrem Wohnzimmer ein schweres Stativ mit einer Fachkamera aufbauen würde und einen 1000Watt Baustrahler. So ist das Selbstportrait schon fertig und wenn die Tage die neue 12Volt/250Watt-Lampe für den Vergrößerer da ist stelle ich das Bild ein, und auch eine pinholeaufnahme, die sofort funktioniert hat, aber das gehört in den linsenfrei-club.
herzlichst
laborator
(militanter selbsportraitist)

_________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
________________________________________


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 17:19 
Gerd Orfey hat geschrieben:
Helmut Newton hat in seiner (ansonsten eher nicht empfehlenswerten Autobiographie) beschrieben, wie seine Lehrmeisterin, eine Berliner Modefotografin, vorging: Die Angestellten hatten das Setup einzurichten. Wenn alles fertig war, wurde die Meisterin gerufen, die Blickte durch den Sucher, nahm den Auslöser in die Hand, drückte ab und ging wieder. Der Rest war Aufgabe der Angestellten. Wer hat mehr zum Gelingen des Bildes beigetragen, die Angestellten, oder die Meisterin?
Gerd


... ja, dass musste ich auch erst selbst erfahren, bei der Autobiographie von Helmut Newton wird einem übel, außer man ist ein selbstherrlicher, Menschen verachtender Star...

Was nun das Selbstportrait oder Selbstbildnis angeht ist es unter bildenden Künstlern ein wichtiges Thema. Viele Selbstbildnisse zeugen auch von der inneren Auseinandersetzung des Künstlers mit sich selbst, mit den eigenen sich wandelnden Stimmungen und der eigenen Vergänglichkeit.
Erst vor kurzem habe ich so ein Bild angefertigt um mich zusammen mit der 500 EL/M zu zeigen. Dafür zwei Stative, auf dem Einen die Hasselblad und auf dem Anderen die DSLR. Eingerichtet und scharf gestellt auf die zu fotografierende Kamera mit Platz für das Gesicht, dann auf 10 sek. Selbstauslöser und es entsteht das Selbstportrait. Nach Bedarf lässt es sich beliebig wiederholen. Benutze für die Arbeit, für Kundenaufträge eine DSLR.
Bin also der Meinung, dass ein Selbstportrait auch selbst angefertigt wird, Wahl des Ortes und des Lichtes, Idee, Einrichten der Kamera usw. werden selbst vorgenommen. Das ist ja gerade das Gute am Selbstportrait und der Fotografie überhaupt, die Auseinandersetzung mit dem inneren Selbst. Für Sozialkontakte, für gruppendynamische Prozesse oder beschauliches Miteinander ist sie nicht geeignet. Fotografie ist in meinen Augen die Beziehung zwischen Motiv, Kamera und Fotograf.
Das schließt natürlich zwischenmenschliche Beziehungen in anderer Form wie Partner, Freunde, Familie usw. keines Falls aus.

gruß beuys


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Versprochen
BeitragVerfasst: 30.01.2008, 03:18 
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006, 00:45
Beiträge: 615
Wohnort: Braunschweig
Hab ja versprochen, ein Selbstportrait nach meinem Verständnis einzustellen einzustellen, hier ist es.
Kamera: Sinar f. Eigentlicher Zweck de Aufnahme war, die Tastatur nach Scheimpflug
scharfzustellen, was aber meinem einfachen Svanner nicht ohne weiteres rauskommt..
Der Originalabzug ist jedenfalls scharf.
Bild

_________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
________________________________________


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.01.2008, 19:23 
Hallo,
schaut sehr musisch aus, ein Instrument bringt immer etwas Harmonie und Klang ins Bild,
habe eine Mandoline im Arbeitszimmer für musische Stimmung.
Ansonsten wirkt es etwas nebeneinander, so beziehungslos, Person und Klavier. Warum nicht ein Portrait aufgenommen im wilden Spiel und wie zufällig in die Kamerarichtung geschaut? Es wirkt auf diese Art etwas statisch und gemacht, das haben Selbstportraits wohl so an sich. Mit der Kamera flirten die einen Aufnimmt damit es lebendig wirkt ist wohl nicht so einfach. Ansonsten ist das Bild kontrastreich und freundlich. Das Anschauen tut gut...

gruß beuys


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Statisches Selbstportrait
BeitragVerfasst: 31.01.2008, 21:54 
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006, 00:45
Beiträge: 615
Wohnort: Braunschweig
Hi, Mr beuys,

Nach Jahren war das der erste Versuch wieder mit GF zu arbeiten und ich hatte mir zum Üben die Tastatur ausgesucht.
nachdem ich die Sache mit Scheimpflug endlich im Kasten hatte, habe ich mich etwas erschöpft dazu gesetzt und den zweiten Film in der Kassette belichtet weil der Aufbau nun einmal stand. Du hast schon recht daß alles etwas statisch wirkt.Ist mir auch selbst aufgefallen.War aber jedenfalls ein sehr meditativer Abend. Anschließend bin ich ins Labor
und habe mich erinnert wie man Planfilme badet und war erfreut das meine Messungen
bei diesem enormen Motivkontrast(ein 1000 Watt-Baustrahler) anscheinend richtig waren.
Wen´s interessiert,auf den Tasten stand eine Graukarte, die ich auf der Mattscheibe mit Sonde angemessen habe
Gruß
laborator

_________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
________________________________________


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2008, 13:24 
Hallo,
mit dem Thema Selbstportrait habe ich mich neulich auch beschäftigt um ein Avatarbild zu ermöglichen auf dem auch die Kamera abgebildet ist. Nicht als typisches Spiegelbild, Kamera vor dem Gesicht im Spiegel fotografiert, sondern mit zwei Stativen, zwei Kameras und Selbstauslöser. Ein durchaus spannender Vorgang Fotograf und Model in einem zu sein.
Das Ergebnis aus der Serie ist dieses kleine Bild:

Bild

gruß beuys


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2008, 13:39 
Benutzeravatar

Registriert: 18.10.2006, 00:45
Beiträge: 615
Wohnort: Braunschweig
Moin,Herr Beuys
das kommt ja schon gut.
Als nächstes werde ich mein Spiegelbild fotografieren und zwar direkt von vorn, der Rahmen des Spiegels soll keine Fluchtlinien aufweisen und die aufnehmende Kamera darf nicht zu sehen sein. Müßte mit Fachkamera zu machen sein.
Was meint die Gemeinde?

_________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
________________________________________


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de