Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 18.10.2017, 05:57


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 12.02.2015, 22:44 

Registriert: 18.08.2012, 17:29
Beiträge: 297
Salut,

Ich bin seit kurzer Zeit auf der Suche nach einigen Kleinbildkameras
und möchte nun wissen welche Marke ihr empfehlen könnt :D

-Am liebsten Spiegelreflex
-betrieb ohne Batterie
-unverwüstlich
-braucht kein Unterhalt

Vor vielen Jahren hatte ich eine Canon AE-1 und eine Konica T3. 2012 hab ich ausgemiestet,
die Canon AE-1 hab ich verkauft und die Konica T3 verschenkt :cry: . Damals dachte ich dass ich
keine Kleinbild mehr brauche und nur noch mit Mittelformat arbeite :oops:
Bei der Canon hab ich festgestellt das der Schaumstoff zum dämpfen des Spiegels abbröckelt.
Anscheinend ist dies bei vielen Kameras mittlerweile ein Problem!

Letztes Jahr hab ich eine Fujica 901 Ausrüstung gekauft und die ist tip top
und macht auch einen sehr soliden Eindruck.

Dieses Jahr kam noch eine Carena CX 300 dazu aber die sieht nicht so solid aus. Sie ist zwar noch wie neu (wurde kaum gebraucht) aber sie löst nicht mehr über den Druckknopf aus. Mit dem Kabelauslöser geht es...nicht gerade eine saubere Lösung aber ich kann (für bestimmte Einsätze) damit leben :cry:

Auf die Liste nehm ich natürlich auch wieder eine Konica T3 :mrgreen:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 12.02.2015, 23:18 

Registriert: 05.07.2014, 18:17
Beiträge: 98
Wohnort: Wiege der Ruhrindustrie
Hallo Genfer.
Bei Kleinbild ist mein Favorit Nippon Kogaku,heute als Nikon bekannt.
Meine erste war eine FM anno 1977,die ich auch heute noch besitze.
Die nachfolger FM2 und FM3 haben diese Linie weiter verfolgt,sie alle brauchen Battarien nur für den Beli. !
Das schöne an Nikon ist das über viele Jahre das Bajonett kaum geändert wurde,und so viele schöne Nikon Optiken ,aus der ,,Guten alten Zeit" auch heute noch an diversen D´s(natürlich mit Battarie :( ) genutzt werden können.
Die Nikon F und F2 machen auch neben einer Rolleiflex eine gute Figur :D
Sowas wie Lichtdichtungen sind natürlich der alterung ausgesetzt und sollten mal ersetzt werden.

Grüße
Wolfram


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 13.02.2015, 06:39 
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 21:03
Beiträge: 364
Wohnort: Waidhofen an der Ybbs
F2 - was sonst?


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 13.02.2015, 20:34 

Registriert: 05.07.2014, 18:17
Beiträge: 98
Wohnort: Wiege der Ruhrindustrie
Dieter LA hat geschrieben:
F2 - was sonst?


Naja, so kompromisslos bin ich nicht.Obwohl die F2 ,bei den mechanischen Nikon`s nicht zu toppen ist :!:
Wenn nicht unbedingt die Wechselsucher wichtig sind,währe eine Nikkormat FTN oder FT3 eine
preiswerte alternative (je nachdem AI oder non AI Objektive).Qualitativ ohne tadel.
Mit der Kamera ist es ja leider nicht getan,im gegensatz zur Rolleiflex TLR müßen ja auch noch
Nikkore dazu :)

Grüße
Wolfram


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 14.02.2015, 05:54 
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 21:03
Beiträge: 364
Wohnort: Waidhofen an der Ybbs
Zugegeben, die F2 ist nicht meine einzige, aber: für keine andere gibts mehr Zubehör. Obwohl, ein Endoskop und ein Digitalrückteil vermisse ich.


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 16.02.2015, 18:05 

Registriert: 18.08.2012, 17:29
Beiträge: 297
Danke für die Antworten :D
Ja, Nikon ist Legendär...
Aber die sind mir zu teuer :oops:
Mein Schwerpunkt bleibt das Mittelformat.

Ab und zu mach ich mal gerne was mit Kleinbild.
Ich dachte so eher an Minoltas oder so.
Die werden oft günstig angeboten (hab jetzt auch eine kleine Liste :D ).

Ich warte noch auf ein Angebot von einer Olympus OM-2! Mal sehen
was der Verkäufer meint...könnte aber auch zu teuer sein :oops:

Ausserdem ist bald wieder Markt-Zeit, da gibt es manchmal auch wunderbare Angebote :mrgreen:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 16.02.2015, 20:41 

Registriert: 05.07.2014, 18:17
Beiträge: 98
Wohnort: Wiege der Ruhrindustrie
Genfer hat geschrieben:
.
Aber die sind mir zu teuer :oops:


Hallo Genfer.
NIkon müß nicht teuer sein :) Schau mal nach Nikkormat FTN (gebaut wie ein Panzer).
Die ,,Brot und Butter Optiken" giebt es für kleines Geld.
Teuer wirds bei den lichtstarken Objektiven oder den extremen Brennweiten :(
Minolta währe z.b. die SRT -Modelle vergleichbar der FTN.
Braucht die Olympus OM-2 nicht eine Battarie zum leben :?: ansonsten spricht natürlich nichts gegen das OM System.
Giebt sicherlich noch einige alternativen,von denen ich aber keine ahnung habe :( :)

Grüße
Wolfram


Zuletzt geändert von Wolfram. am 16.02.2015, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 16.02.2015, 20:55 

Registriert: 16.02.2008, 14:14
Beiträge: 338
Zu Minoltas kann ich ein paar Tipps geben:

Am besten ist die XD-7. Etwas älter und klobiger die XE-1. Beide haben einen elektronischen Verschluß mit 1/90sec mechanischer Notzeit.
Rein mechanisch war die SR-T 303 das Topmodell. Da brauchst du aber eine Quecksilberbatterie für den Belichtungsmesser.

Ich habe alle drei und bin damit sehr zufrieden.

Da alle drei Spitzenmodelle zum Ramschpreis zu haben sind, würde ich alle einfacheren Minoltas nicht unbedingt suchen. Allenfalls die X-500, da es dafür einen besseren Autowinder gibt und sie einen leicht fortschrittlicheren Blitzanschluß hat. Die ist aber schon ziemlich Plastik und hat nicht mal eine mechanische Notzeit.

_________________
Vergütete Linsen, Verschlüsse und Zoomobjektive werden eine kurzlebige Modeerscheinung bleiben und bald wieder in der Versenkung verschwinden


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 17.02.2015, 09:19 

Registriert: 18.08.2012, 17:29
Beiträge: 297
Vielen Dank für die Antworten :D

Nikone sind einfach teurer in der Schweiz...weil Nikon :cry:
Vom Ausland lohnt sich nicht, das Porto (und eventuel der Zoll) ist zu teuer !

Die Minoltas werde ich mir genauer anschauen :D
Minoltas sind um einiges billiger in der Schweiz (auch Konicas).
Sehr warscheinlich werden die weniger gesammelt :idea:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 17.02.2015, 13:37 

Registriert: 18.08.2012, 17:29
Beiträge: 297
Ach ja Wolfram, die Nikkormat FTN ist wunderschön...hab ich vergessen zu schreiben :mrgreen:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 18.02.2015, 23:51 

Registriert: 05.07.2014, 18:17
Beiträge: 98
Wohnort: Wiege der Ruhrindustrie
Dachte alle Schweizer sind jetzt Millionäre :) :wink:

http://www.finanzen100.de/waehrungen/eu ... 2_9348820/

Grüße
Wolfram


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 19.02.2015, 13:37 

Registriert: 18.08.2012, 17:29
Beiträge: 297
Wolfram. hat geschrieben:
Dachte alle Schweizer sind jetzt Millionäre :) :wink:



Nööö...leider nicht :(
Ich bin bald Pleite :mrgreen:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 19.02.2015, 23:16 

Registriert: 05.07.2014, 18:17
Beiträge: 98
Wohnort: Wiege der Ruhrindustrie
Genfer hat geschrieben:
Ich bin bald Pleite :mrgreen:


Ahhh,griechische Wurzeln :)
Würde dann Olympus empfehlen :wink:

Glückauf


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 20.02.2015, 05:34 
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2011, 21:03
Beiträge: 364
Wohnort: Waidhofen an der Ybbs
Wärts halt auch zur EU beigetreten, da wird alles billiger und am Monatsende bleibt einem mehr über & der Zoll fällt weg und überhaupt . . .
. . .
:lol: :lol: :lol: :lol:


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche einfache, robuste Kleinbildkamera empfielst du ?
BeitragVerfasst: 20.02.2015, 11:38 
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2011, 09:19
Beiträge: 511
NIKON FM2

Unkaputtbar :!:

_________________
#615

http://www.teufelsbauer.com/


Nach oben
Offline Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de