Vereinigung für Digitalkameraverweigerer
http://vfdkv-forum.de/

Unendlich vor dem Anschlag
http://vfdkv-forum.de/viewtopic.php?f=1&t=8501
Seite 1 von 1

Autor:  Luebecktom [ 23.07.2014, 19:14 ]
Betreff des Beitrags:  Unendlich vor dem Anschlag

Hallo,

ich habe hier eine BX 20 und 5 Objektive. Die Objektive Exacta 18-28 mm, Prakticar 50 mm und Pentacon 80-200 mm verhalten sich wie sie sollen. Bei allen dreien steht das diagonale Schnittbild im Sucher bei Unendlich genau in Deckung (bei Anpeilung weit entfernter Objekte). Bei den beiden Zoom Objektiven, Sigma 28-70 und auch beim Prakticar 35-70 mm, passiert nun aber merkwürdiges. Wenn ich scharf gestellt habe und das Schnittbild in Deckung ist, kann ich noch ca. 1-2 mm weiterdrehen und das Schnittbild verschiebt sich zur anderen Seite. Muss ich jetzt bei diese beiden Objektiven sehr genau darauf achten das das Schnittbild in Deckung ist oder reicht es auf Unendlich zu drehen? Wird das Bild dann unscharf? Das angepeilte Objekt ist ca. 500 Meter entfernt. Aber auch bei noch weiter weg kommt keine Deckung auf bei Unendlich Einstellung.

Autor:  crithir [ 23.07.2014, 19:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unendlich vor dem Anschlag

Wenn du mit den Objektiven etwas im Unendlichen anvisiert und scharf gestellt hast, steht dann die Skala auch auf unendlich?

Autor:  peterk [ 24.07.2014, 07:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unendlich vor dem Anschlag

Hallo,
Wenn es nur diese beiden Objektive betrifft, dann scheint mit der Kamera ( Mattscheibe ) alles in Ordnung zu sein.
Dein geschildertes Phänomen kenne ich vor allen von längeren Brennweiten , hat wohl etwas mit dem Spiel bei Temperaturschwankungen zu tun . Selbst mein Habla FE 60-120 hatte noch etwas Spiel nach unendlich.
Scharfstellen also nicht nach Skala.

Autor:  Luebecktom [ 24.07.2014, 08:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unendlich vor dem Anschlag

Wenn ich weit entfernte Objekte scharfstelle, dann ist die Scala ca 1 mm vor unendlich. Wenn ich ganz auf unendlich stelle geht der Messkeil leicht darüber hinaus in die andere Richtung. Das bedeutet doch aber das das Bild dann unscharf wird? Reicht es bei den beiden Objektiven dann nicht einfach bis zum Anschlag drehen und dann wird das Bild bei unendlich scharf? Oder muss ich auch bei unendlich sehen das der Messkeil genau übereinstimmt?

Autor:  Robert Skarka [ 24.07.2014, 12:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unendlich vor dem Anschlag

Edit:

habe zuerst an einen Messsucher gedacht, aber es dürfte ja eine SLR sein.

Wenn die anderen Objektive stimmen, und bei korrekt eingestelltem Schnittbild scharfe Bilder liefern, dann stimmt auch bei den anderen Objektiven das Schnittbild, und die Skala ist falsch.

Wenn du das nicht mit Sicherheit behaupten kannst, dann ist es entweder wurscht, oder du machst ordentliche Fokus tests und probierst es aus.

Autor:  Alex-70 [ 12.08.2014, 10:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Unendlich vor dem Anschlag

Diesen Effekt kenn ich von vielen Objektive. Quer über alle Marken und Hersteller.
Ich halte es dann so, per Augenschein als per Skala scharf zu stellen.

Aber selbst per Skala muss immer noch alles scharf werden. Bei Weitwinkel soweiso und bei Tele ist eh meist erst bei 2,8 oder 3,5 der Blendenanfangswert und somt genügend Schärfentiefe vorhanden. Die ist "hinten raus" naturgemäß sowieso größer.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/