Dein letzter Besuch: Aktuelle Zeit: 19.12.2018, 05:44


Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Schrauber-Thread: Werkstätten & Reparaturen (Dauerth
BeitragVerfasst: 07.04.2006, 20:02 
Unsere analogen Geräte sind teilweise alte bis antike Schätzchen und werden mit dem Alter nicht besser - meine Haupt-Kamera ist immer noch eine Leica M6, 26 Jahre alt, mit Objektiven die teilweise mehrere Jahrzehnte älter sind. Anders gesagt: es kann immer mal was kaputt gehen. Ich schlage vor, wir richten hier ein kleines Dauerthema ein, um ein bißchen über Werkstätten zu lästern und uns zu verständigen, wo wir Anleitungen, Teile etc. bekommen.

Ich mach mal den Anfang.

Als ich noch in Karlsruhe wohnte habe ich zwei Geräte zur Reparatur gegeben, und zwar eine Yashica Lynx 14e und einen Rollei twin Projektor. Die Kamera hatte einen defekten BeLi, verstellten E-Messer, verbogenen Filmtransport und intakten Verschluß - also das, was man in gewissen Auktionshäusern als MINT beschrieben bekommt. Als ich sie wieder bekam und über 100 Ocken berappt hatte waren die Reparaturen so einigermaßen ausgeführt. Eine Woche später war der BeLi endgültig hin, der Verschluß ging gar nicht mehr. Beim Projektor blieb der Transport immer wieder hängen. Dieser Fehler wurde auch nach nochmaliger Reparatur nicht beseitigt, sollte aber auch über 100 Euro kosten. Die Werkstatt heisst Kamera Langer in Karlsruhe.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2006, 20:30 
Äh, nur eine Frage am Rande. :?: :?: :?:

Wie kann Deine M6 schon 26 Jahre alt sein, wenn sie erst seit 1984 produziert wird? :roll:

Aber ein feines Teil ist sie trotzdem. :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2006, 01:13 
Bei den Low-Budget-Kameras, die ich so besitze, mache ich die Reparaturen selbst... Was ich nicht reparieren kann, übersteigt meist den Einkaufspreis der Kamera um das Vielfache! Außerdem kann man mit Waschbenzin sowieso die meisten Probleme lösen. 8)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2006, 01:14 
Stimmt, wenn denn garnichts mehr klappt kann man das Teil mit dem Benzin wenigstens einäschern.

:twisted: :twisted: :twisted:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2006, 13:41 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 21:35
Beiträge: 80
Wohnort: Oberhessen
King.Toby hat geschrieben:
Bei den Low-Budget-Kameras, die ich so besitze, mache ich die Reparaturen selbst... Was ich nicht reparieren kann, übersteigt meist den Einkaufspreis der Kamera um das Vielfache! Außerdem kann man mit Waschbenzin sowieso die meisten Probleme lösen. 8)


Stimmt, ich habe letztlich eine Yashica electro 35 GT wieder gängig gemacht. Hat zwar sehr viel Zeit und auch Nerven gekostet aber sie funktioniert wieder und sieht, dank Waschbenzin sowie Autopflegemittel für Kunststoffe und Gummi, aus wie (fast) neu. Im ernst, für die Belederung und Plastikteile schwöre ich auf dieses Autozeug und kann es wirklich nur empfehlen.

Ist übrigens ein klasse Sucherkamera, da sie im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten über eine Zeitautomatik verfügt, die anscheinend auch nicht begrenzt ist. In völliger Dunkelheit belichtet sie mehr als eine Minute lang.

_________________
Gruß
Joachim
Mitglied Nr. 59

Lebbe geht weider - Hessian motto like "Don´t worry, be happy"


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2006, 00:41 

Registriert: 08.04.2006, 22:43
Beiträge: 292
Hallo zusammen,

hier fällt mir spontan Fotomechanik Kielgas in Hannover ein. Ich meine bevor es an´s einäschern geht! :?

http://www.fotomechanik-kielgas.de/

Gruß
Thomas


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2006, 20:40 
Joachim Heuser hat geschrieben:
King.Toby hat geschrieben:
Bei den Low-Budget-Kameras, die ich so besitze, mache ich die Reparaturen selbst... Was ich nicht reparieren kann, übersteigt meist den Einkaufspreis der Kamera um das Vielfache! Außerdem kann man mit Waschbenzin sowieso die meisten Probleme lösen. 8)


Stimmt, ich habe letztlich eine Yashica electro 35 GT wieder gängig gemacht. Hat zwar sehr viel Zeit und auch Nerven gekostet aber sie funktioniert wieder und sieht, dank Waschbenzin sowie Autopflegemittel für Kunststoffe und Gummi, aus wie (fast) neu. Im ernst, für die Belederung und Plastikteile schwöre ich auf dieses Autozeug und kann es wirklich nur empfehlen.

Ist übrigens ein klasse Sucherkamera, da sie im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten über eine Zeitautomatik verfügt, die anscheinend auch nicht begrenzt ist. In völliger Dunkelheit belichtet sie mehr als eine Minute lang.



Macht die Yashica denn auch ein zünftiges Geräusch beim Spannen? Klingt so ähnlich wie "clonk". Wenn nicht, hat das Pad Of Death zugeschlagen...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 10:17 
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 14:03
Beiträge: 126
Wohnort: Fröndenberg
Gute Reparaturen im der Umgebung von Iserlohn, Hemer, Menden, Unna, Schwerte, Dortmund, etc... kann man hier über Foto Nawrath machen lassen, die haben jeweils einen Laden in Unna und in Hemer. Foto Nawrath hat eine wirklich gute Fachwerkstatt an der Hand, die meinem Vater schon mit einer gut ausgeführten Reparatur so manches alte Schätzchen gerettet haben.
Im Moment ist meine EOS 300V bei denen. Nach einem Sturz funzt die zwar noch, aber ein leises Rasseln ist zu hören.

Zudem bietet Nawrath eine gute Beratung, ob sich die jeweilige Reparatur noch lohnt.

Wer also aus der Gegend kommt und was zum Reparieren hat... :D

Gruß
Sven

_________________
VFDKV-Mitglied Nr. 64
Sven Matthias Trautmann

http://www.glamorous-pictures.de


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 12:39 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 21:35
Beiträge: 80
Wohnort: Oberhessen
King.Toby hat geschrieben:
Joachim Heuser hat geschrieben:
King.Toby hat geschrieben:
Bei den Low-Budget-Kameras, die ich so besitze, mache ich die Reparaturen selbst... Was ich nicht reparieren kann, übersteigt meist den Einkaufspreis der Kamera um das Vielfache! Außerdem kann man mit Waschbenzin sowieso die meisten Probleme lösen. 8)


Stimmt, ich habe letztlich eine Yashica electro 35 GT wieder gängig gemacht. Hat zwar sehr viel Zeit und auch Nerven gekostet aber sie funktioniert wieder und sieht, dank Waschbenzin sowie Autopflegemittel für Kunststoffe und Gummi, aus wie (fast) neu. Im ernst, für die Belederung und Plastikteile schwöre ich auf dieses Autozeug und kann es wirklich nur empfehlen.

Ist übrigens ein klasse Sucherkamera, da sie im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten über eine Zeitautomatik verfügt, die anscheinend auch nicht begrenzt ist. In völliger Dunkelheit belichtet sie mehr als eine Minute lang.



Macht die Yashica denn auch ein zünftiges Geräusch beim Spannen? Klingt so ähnlich wie "clonk". Wenn nicht, hat das Pad Of Death zugeschlagen...


Was glaubst Du, was mich die Nerven gekostet hat? Mit viel Schweiß auf der Stirn habe ich das Ding (Pad) ersetzt. Ein Stückchen Fußbodenbelag verrichtet nun den vorgesehenen Dienst.

_________________
Gruß
Joachim
Mitglied Nr. 59

Lebbe geht weider - Hessian motto like "Don´t worry, be happy"


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 12:46 
Joachim Heuser hat geschrieben:
King.Toby hat geschrieben:
Joachim Heuser hat geschrieben:
King.Toby hat geschrieben:
Bei den Low-Budget-Kameras, die ich so besitze, mache ich die Reparaturen selbst... Was ich nicht reparieren kann, übersteigt meist den Einkaufspreis der Kamera um das Vielfache! Außerdem kann man mit Waschbenzin sowieso die meisten Probleme lösen. 8)


Stimmt, ich habe letztlich eine Yashica electro 35 GT wieder gängig gemacht. Hat zwar sehr viel Zeit und auch Nerven gekostet aber sie funktioniert wieder und sieht, dank Waschbenzin sowie Autopflegemittel für Kunststoffe und Gummi, aus wie (fast) neu. Im ernst, für die Belederung und Plastikteile schwöre ich auf dieses Autozeug und kann es wirklich nur empfehlen.

Ist übrigens ein klasse Sucherkamera, da sie im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten über eine Zeitautomatik verfügt, die anscheinend auch nicht begrenzt ist. In völliger Dunkelheit belichtet sie mehr als eine Minute lang.



Macht die Yashica denn auch ein zünftiges Geräusch beim Spannen? Klingt so ähnlich wie "clonk". Wenn nicht, hat das Pad Of Death zugeschlagen...


Was glaubst Du, was mich die Nerven gekostet hat? Mit viel Schweiß auf der Stirn habe ich das Ding (Pad) ersetzt. Ein Stückchen Fußbodenbelag verrichtet nun den vorgesehenen Dienst.



:mrgreen:

Hast du denn den selbstzerstörerischen, umständlichen Weg des Yashica Guys gewählt? Also Belederung ablösen, Frontplatte abmontieren etc...? Völlig unnötig, ich hab einfach die obere Abdeckung abgeschraubt und das Pad "von hinten" ersetzt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 12:52 
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 21:35
Beiträge: 80
Wohnort: Oberhessen
@Tobias: Hast du denn den selbstzerstörerischen, umständlichen Weg des Yashica Guys gewählt? Also Belederung ablösen, Frontplatte abmontieren etc...? Völlig unnötig, ich hab einfach die obere Abdeckung abgeschraubt und das Pad "von hinten" ersetzt.

Warum sagst Du das nicht früher???

_________________
Gruß
Joachim
Mitglied Nr. 59

Lebbe geht weider - Hessian motto like "Don´t worry, be happy"


Nach oben
Offline Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.04.2006, 12:57 
He Leute - das sollte nun aber mal in einen »Extra-Fred« verschoben werden!
Denn zum Einen scheint es hier etwas fehlplaziert und zum Anderen wäre es schön wenn man sowas unter Yashica electro 35 (GT) auch suchbar finden könnte :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006, 12:29 
Die Sache mit dem umgekehrten Zugang zur Yashica klingt für mich nach dem alten Witz über den arbeitslosen Gynäkologen, der als Maler und Tapezierer Erfolg hat, weil er eine Wohnung in Abwesenheit der Bewohner durch's Schlüsselloch renovieren kann... bin ja schon still und schäme mich...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.04.2006, 13:37 
CMO hat geschrieben:
Die Sache mit dem umgekehrten Zugang zur Yashica klingt für mich nach dem alten Witz über den arbeitslosen Gynäkologen, der als Maler und Tapezierer Erfolg hat, weil er eine Wohnung in Abwesenheit der Bewohner durch's Schlüsselloch renovieren kann... bin ja schon still und schäme mich...



*lolol*

Aber mal im Ernst: Man braucht wirklich nicht die komplette Kamera auseinanderzunehmen, nur um das Pad Of Death auszutauschen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 2 Stunden


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net & kodeki
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de